Kontexte


Beiträge mit dem Keyword: Biographie



42 Einträge

Esther Kilchmann:
Moocows und baby tuckoos. Von Sprachen, Tieren, Menschen und Kindern in Philosophie und Literatur. (23.04.2015)

(Review article über:)

  • Prade, Juliane: Sprachoffenheit. Mensch, Tier und Kind in der Autobiographie. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013.

Hans-Jörg Künast:
Die wahren Nachfolger Christi befehlen sich allein ihrem Heilmacher - Einblicke in die Glaubenswelt eines Schwenckfelders. (28.04.2014)

(Rezension über:)

  • Scheidegger, Christian: Zwischen den konfessionellen Fronten. Schriften des Buchhändlers und Schwenckfelders Jörg Frell (um 1530-um 1596) von Chur. Chur: Kommissionsverlag Desertina 2013.

Markus Malo:
Historische Selbstzeugnisforschung. (09.07.2012)

(Rezension über:)

  • Klein, Birgit E. / Ries, Rotraud: Selbstzeugnisse und Ego-Dokumente frühneuzeitlicher Juden in Aschkenas. Beispiele, Methoden und Konzepte. Berlin: Metropol 2011.

Momme Brodersen:
Wilhelm Speyer. Zu einem Sammelband sowie der Neuauflage seines Romans »Charlott etwas verrückt«. (26.12.2011)

(Rezension über:)

  • Fähnders, Walter / Karrenbrock, Helga: Wilhelm Speyer (1887-1952). Zehn Beiträge zu seiner Wiederentdeckung. Bielefeld: Aisthesis 2009.
  • Speyer, Wilhelm: Charlott etwas verrückt. Roman. Erstveröffentlichung 1927. Mit einem Nachwort herausgegeben von Walter Fähnders und Helga Karrenbrock. Bielefeld: Aisthesis 2008.

Martina Eicheldinger:
Goethe monumental? Autobiographie und Naturforschung beim späten Goethe. (28.09.2011)

(Rezension über:)

  • Blechschmidt, Stefan: Goethes lebendiges Archiv. Mensch - Morphologie - Geschichte. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2009.

Ernst Rohmer:
Erzähltes Leben analysieren. (20.01.2011)

(Rezension über:)

  • Klein, Christian: Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler 2009.

Berthold Friemel:
Überrascht von den Brüdern Grimm. (18.03.2010)

(Rezension über:)

  • Martus, Steffen: Die Brüder Grimm. Eine Biographie. Berlin: Rowohlt 2009.

Alexandra Campana:
An der Grenze zur Pathologie. Rainer M. Holm-Hadulla setzt sich mit Goethes Weg zur Kreativität auseinander. (19.01.2010)

(Rezension über:)

  • Holm-Hadulla, Rainer M.: Leidenschaft: Goethes Weg zur Kreativität. Eine Psychobiographie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008.

Christian Kirchmeier:
Lessing, der Außenseiter. (18.09.2009)

(Rezension über:)

  • Nisbet, Hugh Barr: Lessing. Eine Biographie. Aus dem Englischen übersetzt von Karl S. Guthke. München: C. H. Beck 2008.

Joachim Schiedermair:
Shoahliteratur als MigrantInnenliteratur. (05.09.2009)

(Rezension über:)

  • Susanek, Corinne: Neue Heimat Schweden. Cordelia Edvardsons und Ebba Sörboms Autobiografik zur Shoah. Köln, Weimar: Böhlau 2008.

Ira N. Noss:
Goethe - drei Annäherungen an Leben und Werk. (01.12.2008)

(Rezension über:)

  • Buck, Theo: »Der Poet, der sich vollendet«. Goethes Lehr- und Wanderjahre. Köln, Weimar: Böhlau 2008.
  • Engelhardt, Wolf von: Goethes Weltansichten. Auch eine Biographie. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger 2007.
  • Neuhaus, Volker: Andre verschlafen ihren Rausch, meiner steht auf dem Papiere. Goethes Leben in seiner Lyrik. Köln: DuMont 2007.

Robert Seidel:
»Im Glaspalast der virtuellen Wirklichkeit«. Eine spektakuläre Studie zur humanistischen Autobiographie. (07.09.2008)

(Rezension über:)

  • Enenkel, Karl A. E.: Die Erfindung des Menschen. Die Autobiographie des frühneuzeitlichen Humanismus von Petrarca bis Lipsius. Berlin: Walter de Gruyter 2008.

Susanne Lüdemann:
Vom Privatmythos eines Bücherfressers. (21.08.2008)

(Rezension über:)

  • Hornik, Karoline: Mythoman und Menschenfresser. Zum Mythos in Elias Canettis Dicherbild. Bielefeld: Aisthesis 2006.

Susanne Kaul:
Sein und Schreiben. (09.08.2008)

(Rezension über:)

  • Jagow, Bettina von / Jahraus, Oliver: Kafka-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008.

Mary Helen Dupree:
To Perform, or Not to Perform, Femininity. (09.08.2008)

(Rezension über:)

  • Arons, Wendy: Performance and Femininity in Eighteenth-Century German Women's Writing. The Impossible Act. New York: Palgrave Macmillan 2006.

Bettina Hey'l:
Historische Erzählungen sind immer gut - Hauptsache: gut. Ulrich Kittstein schreibt über geschichtliche Narration zwischen 1918 und 1945. (04.06.2007)

(Kurzrezension über:)

  • Kittstein, Ulrich: Mit Geschichte will man etwas. Historisches Erzählen in der Weimarer Republik und im Exil (1918-1945). Würzburg: Königshausen & Neumann 2006.

Carolin Roder:
Widergänger, Grenzgänger und (Auto-)biographische Geister. (22.05.2007)

(Rezension über:)

  • Volkening, Heide: Am Rand der Autobiographie. Ghostwriting - Signatur - Geschlecht. Bielefeld: transcript 2006.

Michael Schwarz:
Vom Kleinen ins Kleinste. Davide Giuriato nimmt Walter Benjamins Berliner Chronik und Berliner Kindheit um neunzehnhundert unter die Lupe. (14.02.2007)

(Rezension über:)

  • Giuriato, Davide: Mikrographien. Zu einer Poetologie des Schreibens in Walter Benjamins Kindheitserinnerungen (1932-1939). München: Wilhelm Fink 2006.

Jörg Dünne:
Subjektgeschichte und Schreibpraktiken. Eine Vorgeschichte der literarischen Autobiographie. (16.01.2007)

(Rezension über:)

  • Moser, Christian: Buchgestützte Subjektivität. Literarische Formen der Selbstsorge und Selbsthermeneutik von Platon bis Montaigne. Tübingen: Max Niemeyer 2006.

Rüdiger Nutt-Kofoth:
Auto/Biographie. Eine neue Perspektive auf Goethes autobiographische Unternehmungen. (23.11.2006)

(Rezension über:)

  • Rohde, Carsten: Spiegeln und Schweben. Goethes autobiographisches Schreiben. Göttingen: Wallstein 2006.

Marianne Willems:
Goethe und die Individualitätsproblematik. (24.08.2006)

(Rezension über:)

  • Kemper, Dirk: ineffabile. Goethe und die Individualitätsproblematik der Moderne. München: Wilhelm Fink 2004.

Oliver Jahraus:
Der ewige Sohn schreibt. (14.08.2006)

(Rezension über:)

  • Alt, Peter-André: Franz Kafka. Der ewige Sohn. Eine Biographie. München: C. H. Beck 2005.

Torsten Hoffmann:
Biograph wider Willen. Helmut Lethen über den dissonanten Sound von Leben und Werk Gottfried Benns. (04.06.2006)

(Rezension über:)

  • Lethen, Helmut: Der Sound der Väter. Gottfried Benn und seine Zeit. Berlin: Rowohlt 2006.

Gabriele Jancke:
Geschlecht und Gattung. Eine frühneuzeitspezifische und verallgemeinerbare Autobiographietheorie. (22.08.2005)

(Rezension über:)

  • Kormann, Eva: Ich, Welt und Gott. Autobiographik im 17. Jahrhundert. Köln u.a.: Böhlau 2004.

Armin Westerhoff:
Karl Corinos monumentaler Musil. (15.03.2005)

(Rezension über:)

  • Corino, Karl: Robert Musil. Eine Biographie. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt 2003.

Walter Fanta:
Eine musterhafte Schriftstellerbiographie. (04.02.2005)

(Rezension über:)

  • Corino, Karl: Robert Musil. Eine Biographie. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt 2003.

Walter Fanta:
Musil aus galaktischer Entfernung. (05.11.2004)

(Rezension über:)

  • Kraft, Herbert: Musil. Wien: Paul Zsolnay 2003.

Gilbert Heß:
Das im Netz sozialer Beziehungen gefangene Ich. (14.10.2004)

(Rezension über:)

  • Jancke, Gabriele: Autobiographie als soziale Praxis. Beziehungskonzepte in Selbstzeugnissen des 15. und 16. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. Köln: Böhlau 2002.

Petra Maisak:
Literarische Versuche der Selbstheilung. (29.07.2004)

(Rezension über:)

  • Knittel, Anton Philipp: Zwischen Idylle und Tabu. Die Autobiographien von Carl Gustav Carus, Wilhelm von Kügelgen und Ludwig Richter. Dresden: w.e.b. Thelem TUDpress 2002.

Thomas Althaus:
Egodokumente? Zum Status von Selbstzeugnissen aus der Vorzeit des Subjekts. (11.02.2004)

(Rezension über:)

  • Elit, Stefan / Kraft, Stephan / Rutz, Andreas: Das 'Ich' in der Frühen Neuzeit. Autobiographien - Selbstzeugnisse - Ego-Dokumente in geschichts- und literaturwissenschaftlicher Perspektive. 2002.

Momme Brodersen:
»Vexier Er sich!« Die Narretei des Dekonstruktivismus. (14.11.2003)

(Rezension über:)

  • Nägele, Rainer: Literarische Vexierbilder. Drei Versuche zu einer Figur. Essays. Eggingen: Edition Isele 2001.

Gerhard Lauer:
Abbilder des Holocausts? Über die Schwierigkeiten der Literaturwissenschaft im Umgang mit Autobiographien des Holocausts. (03.04.2003)

(Rezension über:)

  • Günter, Manuela: Überleben schreiben. Zur Autobiographik der Shoah. Würzburg: Königshausen & Neumann 2002.
  • Lezzi, Eva: Zerstörte Kindheit. Literarische Autobiographien zur Shoah. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2001.

Tanja Reinlein:
Gotthold Ephraim Lessing. Biographie als Differenz. (20.02.2003)

(Rezension über:)

  • Forester, Vera: Lessing und Moses Mendelssohn. Geschichte einer Freundschaft. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 2001.
  • Jasper, Willi: Lessing: Aufklärer und Jugendfreund. Biographie. Berlin / München: Propyläen 2001.

Uwe Böker:
Das Geschäft mit der Kriminalität: Publikationen über die Londoner Unterwelt. (24.10.2002)

(Rezension über:)

  • Cordingly, David: Captain Charles Johnson: A General History of the Robberies & Murders of the Most Notorious Pirates. London: Conway Maritime 1998.
  • Emsley, Clive: The Newgate Calendar. Ware, Hertfordshire: Wordsworth Classics 1997.
  • Moore, Lucy: Con Men and Cutpurses. Scenes from the Hogarthian Underworld. Harmondsworth: Penguin Books 2000.
  • Moore, Lucy: The Thieves' Opera. The Remarkable Lives and Deaths of Jonathan Wild, Thief-Taker, and Jack Sheppard, House Breaker. Harmondsworth: Penguin Books 1998.

Sikander Singh:
Aporien des Denkens. oder Jürgen Jacobs Wege durch die Vorstellungswelten des aufgeklärten Jahrhunderts. (13.10.2002)

(Rezension über:)

  • Jacobs, Jürgen: Aporien der Aufklärung. Studien zur Geistes- und Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts. Tübingen / Basel: Francke 2001.

Bernd Balzer:
Schichten einer Persönlichkeit. Die erste umfassende Biographie Heinrich Bölls. (12.03.2002)

(Rezension über:)

  • Vormweg, Heinrich: Der andere Deutsche: Heinrich Böll. Eine Biographie. Köln: Kiepenheuer & Witsch 2000.

Oliver Jahraus:
Skandaldichter - Staatsdichter: Die Auseinandersetzung mit Thomas Bernhard beginnt gerade erst. (12.02.2002)

(Rezension über:)

  • Bentz, Oliver: Thomas Bernhard - Dichtung als Skandal. Würzburg: Königshausen & Neumann 2000.
  • Schmidt-Dengler, Wendelin: Der Nachlass Thomas Bernhards. Geschichten. Probleme. Perspektiven. Vortrag zur Präsentation des Thomas Bernhard Archivs in der Villa Stonborough-Wittgenstein, Gmunden, 10 Februar 2001. Linz: Amt d OÖ Landesregierung Institut für Kulturförderung Linz 2001.

Carola Hilmes:
Konstruieren und dokumentieren: Über Schwierigkeiten beim Erzählen der eigenen Lebensgeschichte. (24.07.2001)

(Rezension über:)

  • Bollacher, Martin / Gruber, Bettina: Das erinnerte Ich. Kindheit und Jugend in der deutschsprachigen Autobiographie der Gegenwart. Paderborn: Bonifatius 2000.

Thomas Müller:
Psychiatrie, Recht und Literatur am Beispiel einer Gelehrtenbiographie. (12.06.2001)

(Rezension über:)

  • Müller-Seidel, Walter: Alfred Erich Hoche. Lebensgeschichte im Spannungsfeld von Psychiatrie, Strafrecht und Literatur. München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften / C. H. Beck 1999.

Hans Joachim Schröder:
Zur Performanz autobiographischen Erzählens. (30.05.2000)

(Rezension über:)

  • Löffler, Klara: Zurechtgerückt. Der Zweite Weltkrieg als biographischer Stoff. Berlin: Verlag Dietrich Reimer 1999.

Barbara Potthast:
[ohne Titel] (08.04.1999)

(Rezension über:)

  • Fohrmann, Jürgen: Lebensläufe um 1800. Tübingen: Max Niemeyer 1998.

Astrid Köhler:
[ohne Titel] (01.01.1999)

(Rezension über:)

  • Hey´l, Bettina: Der Briefwechsel zwischen Goethe und Zelter. Lebenskunst und literarisches Projekt. Tübingen: Max Niemeyer 1996.