Rezensionen


Fachteil:

Buch, Buchhandel und Literarisches Leben


276 Einträge

Hans Altenhein:
Ein ziemlich offenes Fenster. (18.02.2004)

(Rezension über:)

  • Barck, Simone / Langermann, Martina / Lokatis, Siegfried: Fenster zur Welt. Die Geschichte des DDR-Verlages Volk und Welt. Berlin: Christoph Links 2003.

Hans Altenhein:
Beruf: Lektor. (27.04.2005)

(Rezension über:)

  • Schneider, Ute: Der unsichtbare Zweite. Die Berufsgeschichte des Lektors im literarischen Verlag. Göttingen: Wallstein 2004.

Hans Altenhein:
Brockhaus: Die Fabrik der allgemeinen Bildung. (26.06.2005)

(Rezension über:)

  • Keiderling, Thomas: F.A. Brockhaus 1905-2005. Band 2 der Festschrift F. A. Brockhaus 1805-2005. Band 1 von Heinrich Eduard Brockhaus: Die Firma F.A. Brockhaus von der Begründung bis zum hundertjährigen Jubiläum. 1805-1905. Einführung von Thomas Keiderling. Leipzig, Mannheim: F.A. Brockhaus 2005.

Hans Altenhein:
Der Verlag als Geschäftsbetrieb. (20.11.2005)

(Rezension über:)

  • Lucius, Wulf D. von: Verlagswirtschaft. Ökonomische, rechtliche und organisatorische Grundlagen. Konstanz: UVK 2005.

Hans Altenhein:
Doppelhaus: Der Carl Hanser Verlag. (04.04.2006)

(Rezension über:)

  • Wittmann, Reinhard: Der Carl Hanser Verlag 1928-2003. Eine Verlagsgeschichte. München: Carl Hanser 2005.

Hans Altenhein:
Literarische Remigration: Ein Suchprogramm. (11.12.2006)

(Rezension über:)

  • von der Lühe, Irmela / Krohn, Claus D.: »Fremdes Heimatland«. Remigration und literarisches Leben nach 1945. Göttingen: Wallstein 2005.

Hans Altenhein:
Friedrich Perthes, Literaturunternehmer. (03.06.2008)

(Rezension über:)

  • Moldenhauer, Dirk: Geschichte als Ware. Der Verleger Friedrich Christoph Perthes (1772-1843) als Wegbereiter der modernen Geschichtsschreibung. Köln, Weimar: Böhlau 2008.

Hans Altenhein:
Buchwissenschaft als Medienwissenschaft. (03.12.2007)

(Rezension über:)

  • Keiderling, Thomas / Kutsch, Arnulf / Steinmetz, Rüdiger: Buch - Markt - Theorie. Kommunikations- und Medienwissenschaftliche Perspektiven. Erdmann Weyrauch gewidmet. Erlangen: filos-Verlag 2007.

Hans Altenhein:
Bücherspuren als Lebensspuren. (05.05.2009)

(Rezension über:)

  • Hoffrath, Christiane: Bücherspuren. Das Schicksal von Elise und Helene Richter und ihrer Bibliothek im »Dritten Reich«. Köln, Weimar: Böhlau 2009.

Hans Altenhein:
Nachkrieg und Unfrieden. (12.11.2009)

(Rezension über:)

  • Böttiger, Helmut / Combrink, Thomas / Busch, Bernd: Doppelleben. Literarische Szenen aus Nachkriegsdeutschland. Göttingen: Wallstein 2009.

Hans Altenhein:
Literaturgeschichte der Extreme. (10.05.2010)

(Rezension über:)

  • Haefs, Wilhelm: Nationalsozialismus und Exil 1933-1945. München: Carl Hanser 2009.
  • Haefs, Wilhelm: Nationalsozialismus und Exil 1933-1945. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2009.

Hans Altenhein:
Historiker im Verlagsprogramm. (23.03.2011)

(Rezension über:)

  • Blaschke, Olaf: Verleger machen Geschichte. Buchhandel und Historiker seit 1945 im deutsch-britischen Vergleich. Göttingen: Wallstein 09.2010.

Hans Altenhein:
Leipzig - ein buchhändlerischer Mythos? (05.07.2012)

(Rezension über:)

  • Keiderling, Thomas: Aufstieg und Niedergang der Buchstadt Leipzig. Markkleeberg: Sax 15.03.2012.

Hans Altenhein:
Das erste Buch des Autors. (12.03.2013)

(Rezension über:)

  • Faber, Elmar / Wurm, Carsten: Eine Liebeserklärung an die Literatur: Bühne Auf! Erstlingswerke deutscher Autoren des 20. Jahrhunderts. Leipzig: Faber & Faber 2012.

Hans Altenhein:
In Geschäften: Johann Friedrich Cotta. (14.06.2014)

(Rezension über:)

  • Fischer, Bernhard: Johann Friedrich Cotta. Verleger - Entrepreneur - Politiker. Göttingen: Wallstein 2014.

Hans Altenhein:
Im literarischen Souterrain der Goethezeit. (13.11.2014)

(Rezension über:)

  • Sangmeister, Dirk / Mulsow, Martin: Subversive Literatur. Erfurter Autoren und Verlage im Zeitalter der Französischen Revolution (1780-1806). Göttingen: Wallstein 2014.

Hans Altenhein:
Ungeregelter Literaturverkehr. (28.04.2015)

(Rezension über:)

  • Frohn, Julia: Literaturaustausch im geteilten Deutschland: 1945-1972. Berlin: Christoph Links 2014.

Hans Altenhein:
J. M. R. Lenz von ihm selbst. (10.12.2015)

(Rezension über:)

  • Kraft, Herbert: J.M.R. Lenz. Biographie. Göttingen: Wallstein 02.03.2015.

Hans Altenhein:
Der literarisch-politische Komplex. (08.06.2017)

(Rezension über:)

  • Sonnenberg, Uwe: Von Marx zum Maulwurf. Linker Buchhandel in Westdeutschland in den 1970er Jahren. Göttingen: Wallstein 2016.

Hans Altenhein:
Autor und Verleger als Geschäftsfreunde. (13.05.2019)

(Rezension über:)

  • Haug, Christine / Bremer, Thomas: Verlegerische Geschäftskorrespondenz im 18. Jahrhundert. Das Kommunikationsfeld zwischen Autor, Herausgeber und Verleger in der deutschsprachigen Aufklärung. Wiesbaden: Harrassowitz 18.04.2018.

Jan Andres:
Heftchenliteratur zwischen Moritat, populärer Belletristik und Anti-Schundkampf. (04.11.2002)

(Kurzrezension über:)

  • Galle, Heinz J.: Populäre Lesestoffe. Groschenhefte, Dime Novels und Penny Dreadfuls aus den Jahren 1850-1950. Katalog zur Ausstellung von Heinz J. Galle. Köln: Universitäts- und Stadtbibliothek Köln 2002.

Norbert Bachleitner:
Inszenierte Lebenswelt. (13.02.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Estermann, Monika: »O werthe Druckerkunst / Du Mutter aller Kunst«. Gutenbergfeiern im Laufe der Jahrhunderte. Mainz: Gutenberg Museum Mainz 1999.

Norbert Bachleitner:
[ohne Titel] (17.08.1999)

(Rezension über:)

  • Widmaier, Tobias: Der deutsche Musikalienleihhandel. Funktion, Bedeutung und Topographie einer Form gewerblicher Musikaliendistribution vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Saarbrücken: Pfau 1998.

Norbert Bachleitner:
Zum Stand der Feuilletonforschung. (26.02.2002)

(Rezension über:)

  • Kauffmann, Kai / Schütz, Erhard: Die lange Geschichte der Kleinen Form. Beiträge zur Feuilletonforschung. Berlin: Weidler 2000.

Norbert Bachleitner:
Von Anglophilie und Anglomanie. Die deutsche Rezeption englischer Literatur im Jahrhundert der Aufklärung. (28.07.2010)

(Rezension über:)

  • Willenberg, Jennifer: Distribution und Übersetzung englischen Schrifttums im Deutschland des 18. Jahrhunderts. München: K. G. Saur 2008.

Norbert Bachleitner:
Kakanien, ein Translatanien? (27.04.2015)

(Rezension über:)

  • Wolf, Michaela: Die vielsprachige Seele Kakaniens. Übersetzen und Dolmetschen in der Habsburgermonarchie 1848 bis 1918. Wien: Böhlau 2012.

Jan-Pieter Barbian:
Misslungener Versuch. (03.07.2001)

(Rezension über:)

  • Seifert, Otto: Die Große Säuberung des Schrifttums. Der Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig 1933 bis 1945. Schkeuditz: GNN Verlag 2000.

Christine Beier:
Methoden zur (Ver-)Führung des Publikums. Der Einsatz von Bildern in Dichtung und Malerei des Mittelalters. (25.06.2006)

(Rezension über:)

  • Wenzel, Horst / Jaeger, C. Stephen: Visualisierungsstrategien in mittelalterlichen Bildern und Texten. Berlin: Erich Schmidt 2005.

Christine Beier:
Ein Nachschlagewerk zur mittelalterlichen Buchmalerei. (28.02.2011)

(Kurzrezension über:)

  • Engelhart, Helmut: Lexikon zur Buchmalerei (LzB). Stuttgart: Anton Hiersemann 2009.

Christine Beier:
Mediengrenzen und Konkurrenzlinien. Buchkultur im Zeitalter Philipps des Schönen von Burgund (1478-1506). (19.12.2012)

(Rezension über:)

  • Wijsman, Hanno: Books in Transition at the Time of Philip the Fair. Manuscripts and Printed Books in the Late Fifteenth and Early Sixteenth Century Low Countries. Turnhout: Brepols 2010.

Christine Beier:
Ein neues Standardnachschlagewerk zur italienischen Buchmalerei. (06.01.2016)

(Rezension über:)

  • Bauer-Eberhardt, Ulrike: Die illuminierten Handschriften italienischer Herkunft in der Bayerischen Staatsbibliothek. Von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis um 1540. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2014.

Matthias Beilein:
Nach fünfzig Jahren funktionslos geworden. (16.08.2010)

(Rezension über:)

  • Krones, Susanne: »Akzente« im Carl Hanser Verlag. Geschichte, Programm und Funktionswandel einer literarischen Zeitschrift 1954-2003. Göttingen: Wallstein 2009.

Matthias Beilein:
Buchkommunikation 2.0. (24.11.2013)

(Rezension über:)

  • Vogel, Anke: Der Buchmarkt als Kommunikationsraum. Eine kritische Analyse aus medienwissenschaftlicher Perspektive. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 10.10.2011.

Ortwin Beisbart:
Romantik als Gründungsurkunde des Literaturunterrichts? (27.02.2012)

(Rezension über:)

  • Rauch, Marja: Die Schule der Einbildungskraft. Zur Geschichte des Literaturunterrichts in der Romantik. Frankfurt am Main: Peter Lang 2011.

Roland Berbig:
»Im Zeichen der Eule« - 125 Jahre Verlagsgeschichte Ullstein. (30.09.2003)

(Rezension über:)

  • Axel Springer Verlag: 125 Jahre Ullstein. Presse- und Verlagsgeschichte im Zeichen der Eule. Berlin: Springer 2003.

Roland Berbig:
»Ich denke oft, wäre ich Autor, würde ich von Diogenes verlegt sein wollen« - Diogenes, ein Verlag mit Profilüberschrift. (10.02.2004)

(Rezension über:)

  • Kampa, Daniel: Diogenes. Eine illustrierte Verlagschronik 1952-2002. Zürich: Diogenes 2003.

Toni Bernhart:
Empirische Ästhetik im Aufschwung. (08.06.2017)

(Rezension über:)

  • Müller-Tamm, Jutta / Schmidgen, Henning / Wilke, Tobias: Gefühl und Genauigkeit. Empirische Ästhetik um 1900. Paderborn: Wilhelm Fink 2014.

Björn Biester:
Zur Neuedition der Tagebücher des Leipziger Verlegers Heinrich Brockhaus. (16.11.2004)

(Rezension über:)

  • Brockhaus, Heinrich: Tagebücher. Deutschland 1821 bis 1874, hg. von Volker Titel. Erlangen: filos-Verlag 2004.
  • Brockhaus, Heinrich: Tagebücher. Italien, Spanien und Portugal 1834 bis 1872, hg. von Volker Titel. Erlangen: filos-Verlag 2003.

Natalie Binczek:
Zur Theorie und Forschung der Buchwissenschaft. (02.08.2011)

(Rezension über:)

  • Rautenberg, Ursula: Buchwissenschaft in Deutschland. Ein Handbuch. Band 1: Theorie und Forschung. Berlin: Walter de Gruyter 2010.

Olaf Blaschke:
Hitlers Leser. Mein Kampf zwischen Parteibibel und Peinlichkeit. (17.02.2007)

(Rezension über:)

  • Plöckinger, Othmar: Geschichte eines Buches. Adolf Hitlers »Mein Kampf«. 1922-1945. Eine Veröffentlichung des Instituts für Zeitgeschichte. München: Oldenbourg 2006.

Olaf Blaschke:
Unvollendete Buchhandelsgeschichte zur unvollendeten Weimarer Demokratie. (03.10.2008)

(Rezension über:)

  • Fischer, Ernst / Füssel, Stephan: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Die Weimarer Republik 1918 - 1933. München: K. G. Saur 2007.

Peter Braun:
Die verschlossenen Räume des Gedächtnisses und die Mimesis des Erinnerns. (19.04.2010)

(Rezension über:)

  • Gansel, Carsten: Rhetorik der Erinnerung. Literatur und Gedächtnis in den 'geschlossenen Gesellschaften' des Real-Sozialismus. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009.

Wolfgang Braungart:
Der Reiz des Populären. (23.06.2004)

(Rezension über:)

  • Hügel, Hans-Otto: Handbuch Populäre Kultur. Begriffe, Theorien und Diskussionen. Stuttgart / Weimar: J. B. Metzler 2003.

Gerd Brinkhus:
Handschrift und gedrucktes Buch. Konkurrenz oder friedliche Symbiose? (15.06.2004)

(Rezension über:)

  • Dicke, Gerd / Grubmüller, Klaus: Die Gleichzeitigkeit von Handschrift und Buchdruck im 15. und 16. Jahrhundert. Wiesbaden: Harrassowitz 2003.

Gerd Brinkhus:
Die Inkunabeln der Ratsschulbibliothek Zwickau. (18.04.2018)

(Rezension über:)

  • Nickel, Holger: Die Inkunabeln der Ratsschulbibliothek Zwickau. Geschichte und Bestand der Sammlung, mit einem Anhang zu den Einblattdrucken des Stadtarchivs Zwickau. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2017.

Matteo Burioni:
Das Buch als materielles Objekt. Zu einer Neuerscheinung. (26.09.2013)

(Rezension über:)

  • Wagner, Bettina / Reed, Marcia: Early printed books as material objects. Proceedings of the conference organized by the IFLA Rare Books and Manuscripts Section, Munich, 19-21 August 2009. Berlin: Walter de Gruyter 2010.

Uwe Böker:
Fälschungen und manipulierte Intertextualität. (29.10.2004)

(Rezension über:)

  • Jackson-Houlston, C.M.: Ballads, Songs and Snatches. The Appropriation of Folk Song and Popular Culture in British Nineteenth-Century Realist Prose. Aldershot: Ashgate 1999.

Uwe Böker:
Commercialisation and the Renaissance title-page. (26.11.2004)

(Rezension über:)

  • Smith, Margaret M.: The Title Page. Its Early Development 1460-1510. London: The British Library 2000.

Uwe Böker:
Verlegerische Monopole und Lektüreverknappung. (30.11.2005)

(Rezension über:)

  • St. Clair, William: The Reading Nation in the Romantic Period. Cambridge: Cambridge University Press 2004.

Uwe Böker:
›Öffentlichkeit‹ als Abwehr vor Öffentlichkeit? (13.06.2000)

(Rezension über:)

  • Hammond, Brean S.: Professional Imaginative Writing in England, 1670-1740. ›Hackney for Bread‹. Oxford: Clarendon 1997.
  • McDowell, Paula: The Women of Grub Street. Press, Politics, and Gender in the London Literary Marketplace. Oxford: Clarendon 1998.

Ulrike Carvajal:
Eine spätmittelalterliche fränkische Malerwerkstatt im Visier. Neue Forschungen zu Michael Wolgemut und seiner Werkstatt. (15.03.2021)

(Rezension über:)

  • Baumbauer, Benno / Hirschfelder, Dagmar / Teget-Welz, Manuel: Michael Wolgemut - Mehr als Dürers Lehrer ;. Eine Ausstellung der Museen der Stadt Nürnberg. Regensburg: Verlag Schnell & Steiner 2019.

Albrecht Classen:
Kunst und Literatur in mittelalterlichen Frauenklöstern. (31.10.2004)

(Rezension über:)

  • Marti, Susan: Malen, Schreiben und Beten. Die spätmittelalterliche Handschriftenproduktion im Doppelkloster Engelberg. Zürich: Zurich Interpublishers ZIP Verlag 2002.

Volker Dahm:
Ein Plädoyer für das historische deutsche Mehrheitsjudentum. (21.02.2003)

(Rezension über:)

  • Urban-Fahr, Susanne: Der Philo-Verlag 1919-1938. Abwehr und Selbstbehauptung. Hildesheim: Georg Olms 2001.

Uwe Dathe:
Wie Jena die Moderne fand. Meike G. Werner entdeckt die deutsche Provinz als kulturelles Experimentierfeld. (03.08.2003)

(Rezension über:)

  • Werner, Meike G.: Moderne in der Provinz. Kulturelle Experimente im Fin de Siècle Jena. Göttingen: Wallstein 2003.

Annika Differding:
Wechselwirkungen von Literatur und Literaturwissenschaft. (07.01.2015)

(Rezension über:)

  • Behrs, Jan: Der Dichter und sein Denker. Wechselwirkungen zwischen Literatur und Literaturwissenschaft in Realismus und Expressionismus. Stuttgart: S. Hirzel 2013.

Oliver Duntze:
Ein vernachlässigtes Kapitel der Druckgeschichte: Neues zum deutschsprachigen Inkunabeldruck in Basel. (18.04.2010)

(Rezension über:)

  • Günthart, Romy: Deutschsprachige Literatur im frühen Basler Buchdruck (ca. 1470-1510). Münster u.a.: Waxmann 2007.

Burckhard Dücker:
»Die wahre Geschichte Deutschlands ist das Los seiner Bekenner und Offenbarer.« (Theodor Lessing). (01.04.2008)

(Kurzrezension über:)

  • Essig, Rolf-Bernhard / Nikisch, Reinhard M. G.: Wer schweigt, wird schuldig! Offene Briefe von Martin Luther bis Ulrike Meinhof. Göttingen: Wallstein 2007.

Karin Eckstein:
Von Puechergschmeid und Clausuren. (09.07.2012)

(Rezension über:)

  • Adler, Georg: Handbuch Buchverschluss und Buchbeschlag. Terminologie und Geschichte im deutschsprachigen Raum, in den Niederlanden und Italien vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart. Mit Zeichnungen von Joachim Krauskopf. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2010.

Christoph Eggenberger:
Die Wiener Genesis revisited. (10.08.2005)

(Rezension über:)

  • Zimmermann, Barbara: Die Wiener Genesis im Rahmen der antiken Buchmalerei. Ikonographie, Darstellung, Illustrationsverfahren und Aussageintention. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2003.

Christoph Eggenberger:
Der Lichtenthal Psalter. Buchmalerei für eine englische Adelsfamilie um 1400. (15.08.2006)

(Rezension über:)

  • Freeman-Sandler, Lucy: The Lichtenthal Psalter and the Manuscript Patronage of the Bohun Family. London, Turnhout: Harvey Miller 2004.

Falk Eisermann:
Die (Wieder-)Entdeckung eines hochmittelalterlichen Skriptoriums. St. Pankratius in Hamersleben. (24.05.2005)

(Rezension über:)

  • Cohen-Mushlin, Aliza: Scriptoria in Medieval Saxony. St. Pancras in Hamersleben. Wiesbaden: Harrassowitz 2004.

Falk Eisermann:
‘Frauenmystik’, Marienspiritualität und wirtschaftliches Streben. Neues zu den spätmittelalterlichen Texten aus Kloster Engelthal. (23.12.2005)

(Rezension über:)

  • Thali, Johanna: Beten, Schreiben, Lesen. Literarisches Leben und Marienspiritualität im Kloster Engelthal. Tübingen: Francke 2003.

Falk Eisermann:
Buchwissenschaft im bibliophilen Kleid – ein repräsentativer Sammelband zur Buchkultur in Spätmittelalter und früher Neuzeit. (08.05.2001)

(Rezension über:)

  • Maximilian-Gesellschaft, Vorstand der / Tiemann, Barbara: Die Buchkultur im 15. und 16. Jahrhundert. Zweiter Halbband. Hamburg: Anton Hiersemann 1999.

Falk Eisermann:
Mit Polemik gegen 'Propaganda': Neues zu einem spätmittelalterlichen Palästina-Reisebericht. (04.11.2009)

(Rezension über:)

  • Timm, Frederike: Der Palästina-Pilgerbericht des Bernhard von Breidenbach und die Holzschnitte Erhard Reuwichs. Die 'Peregrinatio in terram sanctam' (1486) als Propagandainstrument im Mantel der gelehrten Pilgerschrift. Stuttgart: Dr. Ernst Hauswedell & Co. 2006.

Sace Elizabeth Elder:
A »Deficiency of Political Culture«? Courtroom Reportage and the Crisis of Jurisprudence in the Weimar Republic. (03.07.2001)

(Rezension über:)

  • Schöningh, Claudia: »Kontrolliert die Justiz«. Die Vertrauenskrise der Weimarer Justiz im Spiegel der Gerichtsreportagen von Weltbühne, Tagebuch und Vossischer Zeitung. München: Wilhelm Fink 2000.

Helmut Engelhart:
Einbandraritäten aus 100 Jahren. Vertiefte Einsichten in einen erlesenen Sammlungsbestand der Bayerischen Staatsbibliothek. (01.05.2007)

(Rezension über:)

  • Wagner, Bettina: Außen-Ansichten. Bucheinbände aus 1000 Jahren aus den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München. Ausstellung anlässlich der Tagung des Arbeitskreises Einbandforschung 28. August - 15. Dezember 2006. Wiesbaden: Harrassowitz 2006.

Helmut Engelhart:
Das Ornament im Wolfenbütteler Psalter. Untersuchungen zur Rahmen- und Initialornamentik in den Handschriften aus St. Bertin um die Mitte des 9. Jahrhunderts. (11.03.2008)

(Rezension über:)

  • Westphal, Stefanie: Der Wolfenbütteler Psalter Cod. 81.17 Aug. 2. Eine ornamentgeschichtliche Studie. Wiesbaden: Harrassowitz 2006.

Helmut Engelhart:
Das goldene Mainzer Evangeliar. Ein zu Unrecht lange unterschätztes Meisterwerk mittelrheinischer Buchmalerei neu kommentiert. (18.03.2008)

(Rezension über:)

  • Wolter-von dem Knesebeck, Harald: Das Mainzer Evangeliar. Strahlende Bilder - Worte in Gold. Regensburg: Verlag Schnell & Steiner 2007.

Helmut Engelhart:
Als die Lettern laufen lernten. Medienwandel im 15. Jahrhundert. Ein Münchener Ausstellungskatalog als »Bilder-Atlas« zur Inkunabelkunde. (21.05.2010)

(Rezension über:)

  • Wagner, Bettina: Als die Lettern laufen lernten. Medienwandel im 15. Jahrhundert. Inkunabeln aus der Bayerischen Staatsbibliothek München. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2009.

Helmut Engelhart:
Mittelalterliche Blockbücher im geistig-geistlichen und medialen Kontext des 15. Jahrhunderts. (08.12.2012)

(Rezension über:)

  • Wagner, Bettina: Vom ABC bis zur Apokalypse. Leben, Glauben und Sterben in spätmittelalterlichen Blockbüchern. Luzern: Quaternio Verlag 2012.

Helmut Engelhart:
»Benediktus-Regel« und »Geistliches Kompendium« - Abt Peter I. von Metten als Auftraggeber bedeutender Werke der Buchkunst. (22.05.2013)

(Rezension über:)

  • Suckale, Robert: Klosterreform und Buchkunst. Die Handschriften des Mettener Abtes Peter I. ; München, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 8201 und Clm 8201d. Petersberg: Michael Imhof 2012.

Helmut Engelhart:
Der »Rheinauer Psalter«. Ein Meisterwerk der gotischen Buchmalerei aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. (15.08.2013)

(Rezension über:)

  • Eggenberger, Christoph et al: Der Rheinauer Psalter. Meisterwerk der Buchmalerei um 1260. Zentralbibliothek Zürich, Ms. Rh. 167. Luzern: Quaternio Verlag 2012.

Helmut Engelhart:
Neue Maßstäbe: das Referenzwerk zu den früh- und hochmittelalterlichen Würzburger Handschriften im Bestand der Bodleian Library Oxford. (21.08.2019)

(Rezension über:)

  • Mairhofer, Daniela: Medieval Manuscripts from Würzburg in the Bodleian Library. A descriptive catalogue. Oxford: Turpin Distribution Ltd Bodleian Library 2014.

Helmut Engelhart:
Wiederbegegnung und Neuentdeckung - die gotischen Handschriften in der Staatsbibliothek Bamberg. Zur wissenschaftlichen Erschließung des Handschriftenbestands aus dem 13. und 14. Jahrhundert. (04.12.2017)

(Rezension über:)

  • Pfändtner, Karl-Georg / Westphal, Stefanie: Die Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts der Staatsbibliothek Bamberg. Mit Nachträgen von Handschriften und Fragmenten des 10. bis 12. Jahrhunderts. Wiesbaden: Harrassowitz 2015.

Helmut Engelhart:
Die Bamberger Wappenwandkalender aus dem Sammlungsbestand der Staatsbibliothek Bamberg. (01.07.2019)

(Rezension über:)

  • Biller, Joseph H.: Calendaria Bambergensia. Bamberger Einblattkalender des 15. bis 19. Jahrhunderts von der Inkunabelzeit bis zur Säkularisation. Weißenhorn: Anton H. Konrad Verlag & Buchhandlung im Alten Schulhaus Konrad-Verlag 2018.

Monika Estermann:
Standeswidrige Zumutung des Götzen Öffentlichkeit. Ein Tagungsband zur Publikumstauglichkeit der Historiker. (27.03.2007)

(Rezension über:)

  • Blaschke, Olaf / Schulze, Hagen: Geschichtswissenschaft und Buchhandel in der Krisenspirale? Eine Inspektion des Feldes in historischer, internationaler und wirtschaftlicher Perspektive. München: Oldenbourg 2006.

Günther Fetzer:
Der durchleuchtete Lektor. (15.03.2011)

(Kurzrezension über:)

  • Hömberg, Walter: Lektor im Buchverlag. Repräsentative Studie über einen unbekannten Kommunikationsberuf Unter Mitarbeit von Susanne Pypke und Christian Klenk. Konstanz: UVK 2010.

Günther Fetzer:
Standardwerk mit Einschränkungen. (01.02.2012)

(Kurzrezension über:)

  • Schönstedt, Eduard / Breyer-Mayländer, Thomas: Der Buchverlag. Geschichte, Aufbau, Wirtschaftsprinzipien, Kalkulation und Marketing. Stuttgart, Weimar: J. B. Metzler 17.05.2010.

Günther Fetzer:
Auch bei Rowohlt keine Stunde Null. (20.01.2015)

(Rezension über:)

  • Oels, David: Rowohlts Rotationsroutine. Markterfolge und Modernisierung eines Buchverlags vom Ende der Weimarer Republik bis in die fünfziger Jahre. Essen: Klartext 2013.

Günther Fetzer:
Bibliografie als Verlagsgeschichte. (13.03.2015)

(Kurzrezension über:)

  • Diederichs, Ulf: Eugen Diederichs und sein Verlag. Bibliographie und Buchgeschichte 1896 bis 1931. Göttingen: Wallstein 2014.

Günther Fetzer:
Das Taschenbuch: massenhaftes Vorkommen oder Massenmedium? (19.03.2015)

(Kurzrezension über:)

  • Völker, Daniela: Das Buch für die Massen. Taschenbücher und ihre Verlage. Marburg: Tectum 2014.

Günther Fetzer:
Lektoratsarbeit als Freiberufler. (10.11.2015)

(Rezension über:)

  • Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL): Leitfaden Freies Lektorat. Amorbach: Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. 2014.

Günther Fetzer:
Ullstein - mehr als ein Buchverlag. (10.11.2015)

(Rezension über:)

  • Oels, David / Schneider, Ute: »Der ganze Verlag ist einfach eine Bonbonniere«. Ullstein in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Berlin: Walter de Gruyter November 2014.

Günther Fetzer:
Die Sorge um das Buch in schönster Verpackung. (25.02.2016)

(Rezension über:)

  • Schmitz-Kuhl, Martin: Books & Bookster. Die Zukunft des Buches und der Buchbranche. Frankfurt/M.: Bramann Verlag 2015.

Günther Fetzer:
Prospector oder Analyser - oder nur Defender? (24.04.2017)

(Rezension über:)

  • Hiller, Simon: Buchhandelsstrategien im digitalen Markt. Reaktionen der großen Buchhandelsketten auf technologische Neuerungen. Berlin: Walter de Gruyter 2016.

Ernst Fischer:
Presse als Institution der Literaturvermittlung in Österreich-Ungarn. (29.08.2009)

(Rezension über:)

  • Bachleitner, Norbert / Seidler, Andrea: Zur Medialisierung gesellschaftlicher Kommunikation in Österreich und Ungarn. Studien zur Presse im 18. und 19. Jahrhundert. Wien, Berlin: LIT 2007.

Jürgen Fohrmann:
Sozialgeschichte der Lyrik. (27.07.1999)

(Rezension über:)

  • Häntzschel, Günter: Die deutschsprachigen Lyrikanthologien 1840 bis 1914. Sozialgeschichte der Lyrik des 19. Jahrhunderts. Wiesbaden: Harrassowitz 1997.

Johannes Frimmel:
Die Alphabetisierung der Nation. (05.01.2006)

(Kurzrezension über:)

  • Messerli, Alfred: Lesen und Schreiben 1700 bis 1900. Untersuchung zur Durchsetzung der Literalität in der Schweiz. Tübingen: Max Niemeyer 2002.

Johannes Frimmel:
Der »logistische Lebensnerv« des Buchhandels. (09.07.2012)

(Rezension über:)

  • Bez, Thomas / Keiderling, Thomas: Der Zwischenbuchhandel. Begriffe, Strukturen, Entwicklungslinien in Geschichte und Gegenwart. Stuttgart: Dr. Ernst Hauswedell & Co. 2010.

Alexandra Fritzsch (geb. Haase):
Buchhandelsgeschichte zum Zweiten - das Jahrhundertprojekt geht weiter. (02.08.2004)

(Rezension über:)

  • Jäger, Georg: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Das Kaiserreich 1871-1918, Bd. 1.2. Herausgegeben im Auftrag der Historischen Kommission. München: K. G. Saur 2003.

Alexandra Fritzsch (geb. Haase):
Literatur als »Waffe im Kampf für den Sozialismus«. Funktionsweise und Aufgaben des Zensursystems in der DDR. (15.03.2006)

(Rezension über:)

  • Westdickenberg, Michael: Die »Diktatur des anständigen Buches«. Das Zensursystem der DDR für belletristische Prosaliteratur in den sechziger Jahren. Wiesbaden: Harrassowitz 2004.

Alexandra Fritzsch (geb. Haase):
Seit die Bücher auf Reisen gehen... Eine Geschichte des Reise- und Versandbuchhandels. (14.12.2005)

(Rezension über:)

  • Haug, Christine / Kruse, Natalie: Geschichte des Versandbuchhandels. Von seinen Anfängen in den 1860er Jahren bis zur Gegenwart. Wiesbaden: Harrassowitz 2004.

Alexandra Fritzsch (geb. Haase):
Buchhandelsgeschichte des Deutschen Kaisereichs. Ein Abschluss mit Höhen und Tiefen. (01.06.2011)

(Rezension über:)

  • Jäger, Georg: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Das Kaiserreich 1871-1918. Berlin/New York: Walter de Gruyter 2010.

Anne Fuchs:
Englische Ausflüge: Vom Reisen durch Märkte. (04.12.2001)

(Rezension über:)

  • Myers, Robin / Harris, Michael: Journeys through the Market. Travel, Travellers and the Book Trade. New Castle / US: Oak Knoll Press 1999.

Bernd Füllner:
Die kritische Herwegh-Ausgabe. (27.02.2007)

(Rezension über:)

  • Herwegh, Georg: Werke und Briefe. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe hg. von Ingrid Pepperle in Verb. mit Volker Giel, Heinz Pepperle, Norbert Rothe und Hendrik Stein. Bielefeld: Aisthesis 2005.
  • Herwegh, Georg: Werke und Briefe. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe hg. von Ingrid Pepperle in Verb. mit Volker Giel, Heinz Pepperle, Norbert Rothe und Hendrik Stein. Biefeled: Aisthesis 2006.

Jürgen Geiss:
Schul- und Frömmigkeitsliteratur für einen Markt ohne Grenzen. Eine Modellstudie zum Buchdruck in Zwolle um 1500. (05.06.2005)

(Rezension über:)

  • Hermans, Jos. M. M.: Zwolse boeken voor een markt zonder grenzen 1477-1523. Met een Catalogus van de verschenenen edities en gegevens over de bewaard gebleven exemplaren. 't Goy-Houten: Hes & de Graaf 2004.

Jürgen Geiss:
Herstellung, Vermarktung und Rezeption von Drucken zur Inkunabelzeit. Internationale Forschergruppe um Kristian Jensen diskutiert Aspekte des Medienumbruchs im 15. Jahrhundert. (20.10.2003)

(Rezension über:)

  • Jensen, Kristian: Incunabula and their Readers. Printing, Selling and Using Books in the Fifteenth Century. London: The British Library 2003.

Florian Gelzer:
Publikumsnahe Vielfalt vs. wissenschaftliche Einsträngigkeit. (Positivistische) Studien zum englischen und deutschen Buchangebot von 1710-1720. (19.02.2002)

(Rezension über:)

  • Simons, Olaf: Marteaus Europa oder Der Roman, bevor er Literatur wurde. Eine Untersuchung des deutschen und englischen Buchangebots der Jahre 1710 bis 1720. Amsterdam / Atlanta: Rodopi 2001.

Davide Giuriato:
Schreibende Leser. Heather Joanna Jackson präsentiert ihre Geschichte der Marginalien. (22.01.2002)

(Rezension über:)

  • Jackson, H. J.: Marginalia. Readers Writing in Books. New Haven, London: Yale University Press 2001.

Thomas Glöß:
Ein überarbeiteter Klassiker. Christoph Reskes Neuausgabe der Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet von Josef Benzing. (12.09.2007)

(Rezension über:)

  • Reske, Christoph: Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet. Auf der Grundlage des gleichnamigen Werkes von Josef Benzing. Wiesbaden: Harrassowitz 2007.

Ernst Grabovszki:
Der Literaturbetrieb der DDR. (06.03.2013)

(Rezension über:)

  • Löffler, Dietrich: Buch und Lesen in der DDR. Ein literatursoziologischer Rückblick. Berlin: Christoph Links 2010.

Klaus Graf:
Spannender Kulturgut-Krimi. (05.06.2004)

(Rezension über:)

  • Popa, Opritsa D.: Bibliophiles and Bibliothieves. The Search for the Hildebrandslied and the Willehalm Codex. With a preface by Winder McConnel. Berlin / New York: Walter de Gruyter 2003.

Helmut Graser:
Grundlegendes zur Frühgeschichte des deutschsprachigen Buchdrucks. (03.12.2009)

(Rezension über:)

  • Fujii, Akihiko: Günther Zainers druckersprachliche Leistung. Untersuchungen zur Augsburger Druckersprache im 15. Jahrhundert. Tübingen: Max Niemeyer 2007.

Joachim Gruber:
Ein Buch-Unternehmen der Dürer-Zeit. (16.06.2002)

(Rezension über:)

  • Luh, Peter: Kaiser Maximilian gewidmet. Die unvollendete Werkausgabe des Conrad Celtis und ihre Holzschnitte. Frankfurt / M. u. a.: Peter Lang 2001.

Annette Güntzel:
Pracht und Technik der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts am Beispiel der Bayerischen Staatsbibliothek. (10.01.2018)

(Rezension über:)

  • Hamburger, Jeffrey: Bilderwelten. Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit. Katalogband zu den Ausstellung in der Bayerischen Staatsbibliothek vom 13. April 2016 bis 24. Februar 2017. Luzern: Quaternio Verlag 2016.

Claudia Haamel:
Abbildung bis Zwitterdruck. Ursula Rautenberg und Stephan Füssel erklären die Buchwelt. (13.05.2003)

(Rezension über:)

  • Hiller, Helmut / Füssel, Stephan: Wörterbuch des Buches. Sechste, grundlegend überarbeitete Aufl. Frankfurt / M.: Vittorio Klostermann 2002.
  • Rautenberg, Ursula: Reclams Sachlexikon des Buches. Stuttgart: Reclam 2003.

Lutz Hagestedt:
Luhmann als Beobachter des 'Literarischen Quartetts'. (04.01.2006)

(Rezension über:)

  • Hussel, Elke: Marcel Reich-Ranicki und das 'Literarische Quartett' im Lichte der Systemtheorie. Marburg: Tectum 2000.

Sven Hanuschek:
Pleite glotzt uns an. Lustig. Hermann Haarmanns Handbuch zur Satire in der Publizistik der Weimarer Republik. (21.08.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Haarmann, Hermann / Klein, Andrea (Mitarbeit): »Pleite glotzt euch an. Restlos«. Satire in der Publizistik der Weimarer Republik. Ein Handbuch. Opladen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 1999.

Sven Hanuschek:
falfischbauch Roman Roceks Geschichte des österreichischen PEN-Clubs. (09.04.2002)

(Rezension über:)

  • Rocek, Roman: Glanz und Elend des P.E.N. Biographie eines literarischen Clubs. Wien u.a.: Böhlau 2000.

Heiko Hartmann:
Die Welt des Buches von A-Z. (17.01.2018)

(Rezension über:)

  • Rautenberg, Ursula: Reclams Sachlexikon des Buches: Von der Handschrift zum E-Book. 3., vollst. überarb. und aktualisierte Aufl. Stuttgart: Reclam 2015.

Christine Haug:
»Tretet uns bei, damit ihr durch uns, wir durch euch stark werden!«. 100 Jahre Verband Deutscher Bahnhofsbuchhändler. (24.11.2005)

(Rezension über:)

  • Brummund, Peter: Bahnhofsbuchhandel. Von der Versorgung mit Reiseliteralien zum Premiumhandel für Zeitungen und Zeitschriften. München: K. G. Saur 2005.

Christine Haug:
Popularisierung der Wissensvermittlung und Revolutionierung der Wahrnehmung. Essay anlässlich zweier Neuerscheinungen zum Thema Illustration und Massenmedien im 19. Jahrhundert. (01.12.2004)

(Rezension über:)

  • Weber, Johann Jakob: Illustrirte Zeitung. 1843-1944. Mikrofiche-Edition. Hg. von Alfred Estermann. Erlangen: Harald Fischer 2001.
  • Weber, Wolfgang: Johann Jakob Weber. Der Begründer der illustrierten Presse in Deutschland. Leipzig: Mark Lehmstedt 2003.

Christine Haug:
Buchserien und Anthologien. Wirkungsmächtige Medien zur Etablierung und Durchsetzung von ausländischen Literaturen in Deutschland im 19. Jahrhundert. (10.09.2005)

(Rezension über:)

  • Weitemeier, Bernd / Paul, Fritz: Übersetzte Literatur in deutschsprachigen Anthologien: Bibliographien anthologischer Formen. Teilband 4: Literarische Übersetzungsserien 1820-1910. Stuttgart: Anton Hiersemann 2001.
  • Weitemeier, Bernd / Paul, Fritz: Übersetzte Literatur in deutschsprachigen Anthologien: Bibliographien anthologischer Formen. Teilband 4: Literarische Übersetzungsserien 1820-1910. Stuttgart: Anton Hiersemann 2001.

Stefan Haupt:
Neue Gefahren für das Recht der Urheber. (04.11.2005)

(Rezension über:)

  • Hachenberger, Jan: Intellektuelles Eigentum im Zeitalter von Digitalisierung und Internet. Eine ökonomische Analyse von Missbrauchskalkülen und Schutzstrategien. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2003.

Manfred Hettling:
Literarische Vereine im 19. Jahrhundert. (08.07.2003)

(Kurzrezension über:)

  • Parr, Rolf: Interdiskursive As-Sociation. Studien zu literarisch-kulturellen Gruppierungen zwischen Vormärz und Weimarer Republik. Tübingen: Max Niemeyer 2000.
  • Wülfing, Wulf / Bruns, Karin / Parr, Rolf: Handbuch literarisch-kultureller Vereine, Gruppen und Bünde 1825-1933. Stuttgart: J. B. Metzler 1998.

Renate von Heydebrandt:
Literatur - ein Schlüssel zum Verständnis der DDR. (20.11.2001)

(Rezension über:)

  • Dahlke, Birgit / Langermann, Martina / Taterka, Thomas: LiteraturGesellschaft DDR. Kanonkämpfe und ihre Geschichte(n). Stuttgart / Weimar: J. B. Metzler 2000.

Heinz Hiebler:
Im Steinbruch der Dichtung. Hugo von Hofmannsthals Bibliothek. (28.09.2014)

(Rezension über:)

  • Hofmannsthal, Hugo von: Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe. Bibliothek. Hg. von Ellen Ritter in Zusammenarbeit mit Dalia Bukauskaite und Konrad Heumann. Frankfurt am Main: S. Fischer 2011.

Carola Hilmes:
Freundesgabe: Aus dem Gleimhaus in Halberstadt. (07.08.2004)

(Rezension über:)

  • Pott, Ute: Das Jahrhundert der Freundschaft. Johann Wilhelm Ludwig Gleim und seine Zeitgenossen. Göttingen: Wallstein 2004.

Helmut Hilz:
Die Bücherflut der Frühen Neuzeit im Spiegel der philosophischen und wissenschaftlichen Literatur. (06.09.2007)

(Rezension über:)

  • Werle, Dirk: Copia librorum. Problemgeschichte imaginierter Bibliotheken 1580-1630. Tübingen: Max Niemeyer 2007.

Gangolf Hübinger:
Kulturbewegungen und ihre Bücher im frühen 20. Jahrhundert. (28.08.2001)

(Rezension über:)

  • Heidler, Irmgard: Der Verleger Eugen Diederichs und seine Welt (1896-1930). Wiesbaden: Harrassowitz 1998.
  • Lehmstedt, Mark / Herzog, Andreas: Das bewegte Buch. Buchwesen und soziale, nationale und kulturelle Bewegungen um 1900. Wiesbaden: Harrassowitz 1999.

Gangolf Hübinger:
Die »Kulturverleger« des Hermann Hesse. (25.09.2002)

(Rezension über:)

  • Heß, Barbara: Hermann Hesse und seine Verleger. Die Beziehungen des Autors zu den Verlagen E. Diederichs, S. Fischer, A. Langen und Suhrkamp. Harrassowitz 2000.

Stefan Hüpping:
Der Ausnahme- als Regelfall. (07.09.2010)

(Rezension über:)

  • Schrader, Bärbel: »Jederzeit widerruflich«. Die Reichskulturkammer und die Sondergenehmigungen in Theater und Film des NS-Staates 1933-1945. Berlin: Metropol 2008.

Wolfgang Jacobmeyer:
Das österreichische Schulbuch im 18. Jahrhundert. (28.07.2004)

(Kurzrezension über:)

  • Jaklin, Ingeborg: Das österreichische Schulbuch im 18. Jahrhundert aus dem Wiener Verlag Trattner und dem Schulbuchverlag. Wien: Edition Praesens 2003.

Oliver Jahraus:
Skandaldichter - Staatsdichter: Die Auseinandersetzung mit Thomas Bernhard beginnt gerade erst. (12.02.2002)

(Rezension über:)

  • Bentz, Oliver: Thomas Bernhard - Dichtung als Skandal. Würzburg: Königshausen & Neumann 2000.
  • Schmidt-Dengler, Wendelin: Der Nachlass Thomas Bernhards. Geschichten. Probleme. Perspektiven. Vortrag zur Präsentation des Thomas Bernhard Archivs in der Villa Stonborough-Wittgenstein, Gmunden, 10 Februar 2001. Linz: Amt d OÖ Landesregierung Institut für Kulturförderung Linz 2001.

Gerhard Kaiser:
„Wir waren ein liberaler Verlag der bildungsbürgerlichen Mitte.“. Strukturen und Geschichte(n) der Kanonisierungspraxis des Deutschen Taschenbuch Verlags von 1960 bis 2008. (23.10.2013)

(Rezension über:)

  • Kampmann, Elisabeth: Kanon und Verlag. Zur Kanonisierungspraxis des Deutschen Taschenbuch Verlags. Berlin: Akademie 2011.

Thomas Keiderling:
Kleine Studie zum größten Buch- und Zeitschriftenkonzern des Nationalsozialismus. (30.05.2005)

(Rezension über:)

  • Tavernaro, Thomas: Der Verlag Hitlers und der NSDAP. Die Franz Eher Nachfolger GmbH. Wien: Edition Praesens 2004.

Thomas Keiderling:
Dichter und Kulturfunktionär für das Dritte Reich. (29.06.2006)

(Rezension über:)

  • Düsterberg, Rolf: Hanns Johst: »Der Barde der SS«. Karrieren eines deutschen Dichters. Paderborn: Ferdinand Schöningh 2004.

Thomas Keiderling:
Eine Geschichte des Taschenbuches im geteilten und wiedervereinigten Deutschland. (22.05.2001)

(Rezension über:)

  • Ziermann, Klaus: Der deutsche Buch- und Taschenbuchmarkt 1945-1995. Berlin: Wissenschaftsverlag Volker Spieß 2000.

Thomas Keiderling:
Die Etablierung des gedruckten Buches in Großbritannien. (12.02.2002)

(Rezension über:)

  • Hellinga, Lotte / Trapp, J. B.: The Cambridge History of the Book in Britain. Vol. III.: 1400 - 1557. Cambridge: Cambridge University Press 1999.

Thomas Keiderling:
Eine Verlegerkarriere während der »Sattelzeit des deutschen Buchhandels«. (18.07.2007)

(Kurzrezension über:)

  • Reimer, Doris: Passion & Kalkül. Der Verleger Georg Andreas Reimer (1776-1842). Berlin, New York: Walter de Gruyter 1999.

Thomas Keiderling:
Verleger im Dienst der Propaganda. (09.02.2011)

(Kurzrezension über:)

  • Joos, Judith Claudia: Trustees for the Public? Britische Buchverlage zwischen intellektueller Selbstständigkeit, wirtschaftlichem Interesse und patriotischer Verpflichtung zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Wiesbaden: Harrassowitz 2008.

Thomas Keiderling:
Vom Pro und Kontra der Ladenpreisbindung für Bücher. (14.03.2011)

(Rezension über:)

  • Kühnert, Jürgen: Die Geschichte der Buchpreisbindung in Deutschland von ihren Anfängen bis ins Jahr 1945. Wiesbaden: Harrassowitz 2009.

Thomas Keiderling:
Buchhandel im Wandel. (10.12.2012)

(Rezension über:)

  • Clement, Michel / Blömeke, Eva / Sambeth, Frank: Ökonomie der Buchindustrie. Herausforderungen in der Buchbranche erfolgreich managen. Wiesbaden: Springer Gabler 2009.

Thomas Keiderling:
Thesen zum digitalisierten Buchmarkt. (06.01.2013)

(Rezension über:)

  • Janello, Christoph: Wertschöpfung im digitalisierten Buchmarkt. Wiesbaden: Springer Gabler 2010.

Thomas Keiderling:
Deutsche Enzyklopädien in den Wirren des 20. Jahrhunderts. (23.11.2013)

(Rezension über:)

  • Prodöhl, Ines: Die Politik des Wissens. Allgemeine deutsche Enzyklopädien zwischen 1928 und 1956. Berlin: Akademie 2011.

Astrid Keiner:
Flexibler Kapitalismus. Der Künstler als Arbeitnehmerideal. (14.11.2007)

(Rezension über:)

  • Menger, Pierre-Michel: Kunst und Brot. Die Metamorphosen des Arbeitnehmers. Aus dem Französischen von Michael Tillmann. Konstanz: UVK 2006.

Hans-Joachim Kertscher:
»Ein geselliger Mensch giebt einem jeden Gelegenheit sich zu zeigen«. (17.01.2006)

(Rezension über:)

  • Adam, Wolfgang / Fauser, Markus / Pott, Ute: Geselligkeit und Bibliothek. Lesekultur im 18. Jahrhundert. Göttingen: Wallstein 2005.

Anton Philipp Knittel:
Stationen einer Hassliebe Max Frisch und die NZZ. (10.03.2006)

(Rezension über:)

  • Foppa, Daniel: Max Frisch und die Neue Zürcher Zeitung. Zürich: NZZ Libro 2003.

Sabine Knopf:
An den Schaltstellen des Buchmarktes. (04.12.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Keiderling, Thomas: Die Modernisierung des Leipziger Kommissionsbuchhandels von 1830 bis 1888. Berlin: Duncker & Humblot 2000.

Heike Knortz:
Der deutsche Buchhandel in den Krisenjahren der Klassischen Moderne. (13.03.2013)

(Rezension über:)

  • Füssel, Stephan / Fischer, Ernst: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Die Weimarer Republik 1918-1933. Berlin: Walter de Gruyter 2012.

Julia Knödler:
Pressburg und seine Schriftdenkmäler. Eine exemplarische Studie zum mittelalterlichen Schriftwesen. (20.10.2008)

(Rezension über:)

  • Sedivý, Juraj: Mittelalterliche Schriftkultur im Pressburger Kollegiatkapitel. Bratislava: Chronos 2007.

Julia Knödler:
Neue Wege mittelalterlicher Mediengeschichte: Schultexte in Handschrift und Druck. (26.09.2011)

(Rezension über:)

  • Baldzuhn, Michael: Schulbücher im Trivium des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Verschriftlichung von Unterricht in der Text- und Überlieferungsgeschichte der 'Fabulae' Avians und der deutschen 'Disticha Catonis'. Berlin: Walter de Gruyter 2008.

Stephan Kraft:
Von der Kalendernotiz zum Tagebuch. Frühneuzeitliche Schreibkalender als höfische Selbstzeugnisse. (10.11.2003)

(Rezension über:)

  • Meise, Helga: Das archivierte Ich. Schreibkalender und höfische Repräsentation in Hessen-Darmstadt 1624-1790. Darmstadt: Hessische Historische Kommission Darmstadt 2002.

Philipp Kraut:
„Eine besonders begeistigte Individualität“. Neue Forschung zum Juristen und Philologen Karl Hartwig Gregor von Meusebach (1781-1847). (24.03.2021)

(Rezension über:)

  • Lückoff, Dietrich: Aus dem Leben und Kleben des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach. Stuttgart: S. Hirzel 2020.

Sigrid Krämer:
Nicht alle Chancen genutzt. (13.12.2004)

(Rezension über:)

  • Schipke, Renate: Scriptorium und Bibliothek des Benediktinerklosters Bosau bei Zeitz. Die Bosauer Handschriften in Schulpforte. Wiesbaden: Harrassowitz 2000.

Ulrike Küchler:
Banalitäten erzählen. Werte im Bann der Literatur. (02.04.2012)

(Rezension über:)

  • Genz, Julia: Diskurse der Wertung. Banalität, Trivialität und Kitsch. München: Wilhelm Fink 2011.

Hiram Kümper:
Vom Imaginierten zum Bild. Kunst- und Literaturwissenschaft im Dialog über Thomasins Welschen Gast. (14.07.2004)

(Kurzrezension über:)

  • Wenzel, Horst / Lechtermann, Christina: Beweglichkeit der Bilder. Text und Imagination in den illustrierten Handschriften des 'Welschen Gastes' von Thomasin von Zerclaere. Köln [u.a.]: Böhlau 2002.

Hiram Kümper:
Von zanclaffern, denkfuozen und anderen creatürlichkeiten. Eine neue Studie über Konrads von Megenberg 'Buch der Natur'. (02.03.2006)

(Rezension über:)

  • Spyra, Ulrike: Das »Buch der Natur« Konrads von Megenberg. Die illustrierten Handschriften und Inkunabeln. Köln / Weimar: Böhlau 2005.

Hiram Kümper:
Parallelen, die sich kreuzen - und Neues im Schnittpunkt: Julia C. Walworth analysiert die »dual-media nature« zweier Bildzyklen des 13. Jahrhunderts. (30.11.2009)

(Rezension über:)

  • Walworth, Julia C.: Parallel Narratives. Function & Form in the Munich Illustrated Manuscripts of Tristan & Willehalm von Orlens. London: King's College, Centre for Late Antique & Medieval Studies 2007.

Hiram Kümper:
„hübsch gemolt“ - gut beschrieben. Eine spätmittelalterliche Historienbibel präsentiert sich der Öffentlichkeit. (23.08.2010)

(Rezension über:)

  • Saurma-Jeltsch, Lieselotte E.: Pietät und Prestige im Spätmittelalter. Die Bilder in der Historienbibel der Solothurner Familie vom Staal. Basel: Schwabe & Co. 2008.

Hiram Kümper:
Mal „húbsch gemolt“, mal „getruckt“: der Parzival in Handschrift und Frühdruck. (10.08.2011)

(Kurzrezension über:)

  • Viehhauser-Mery, Gabriel: Die 'Parzival'-Überlieferung am Ausgang des Manuskriptzeitalters. Handschriften der Lauberwerkstatt und der Straßburger Druck. Berlin [u.a.]: Walter de Gruyter 2009.

Hans-Jörg Künast:
Ein misslungenes Projekt. (17.03.2008)

(Rezension über:)

  • Wirtz, Carolin: Köln und Venedig. Wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen im 15. und 16. Jahrhundert. Köln, Weimar: Böhlau 2005.

Hans-Jörg Künast:
Die wahren Nachfolger Christi befehlen sich allein ihrem Heilmacher - Einblicke in die Glaubenswelt eines Schwenckfelders. (28.04.2014)

(Rezension über:)

  • Scheidegger, Christian: Zwischen den konfessionellen Fronten. Schriften des Buchhändlers und Schwenckfelders Jörg Frell (um 1530-um 1596) von Chur. Chur: Kommissionsverlag Desertina 2013.

Norbert Kössinger:
Matthias Flacius Illyricus, die Bücher und das Mittelalter. (12.02.2007)

(Rezension über:)

  • Hartmann, Martina: Humanismus und Kirchenkritik. Matthias Flacius Illyricus als Erforscher des Mittelalters. Ostfildern: Jan Thorbecke 2001.

Norbert Kössinger:
Frühe Wissenschaftsgeschichte in Quellen: Der Caedmon von Franciscus Junius als Faksimile. (24.11.2003)

(Rezension über:)

  • Lucas, Peter J.: FRANCISCUS JUNIUS. Cædmonis Monachi Paraphrasis Poetica Genesios ac praecipuarum Sacrae paginae Historiarum, abhinc annos M.LXX. Anglo-Saxonicè conscripta, & nunc primum edita. Amsterdam: Rodopi 2000.

Ulrike Landfester:
Kompostierbare Küchenpräsente. Goethes und Schillers Xenien in neuer Sicht. (10.03.2007)

(Rezension über:)

  • Ammon, Frieder von: Ungastliche Gaben. Die »Xenien« Goethes und Schillers und ihre literarische Rezeption von 1796 bis in die Gegenwart. Tübingen: Max Niemeyer 2005.

Joachim Linder (1948-2012):
Erfolg durch Diversifizierung. Zur Geschichte der »Crime Fiction«. (01.12.2004)

(Rezension über:)

  • Knight, Stephen T.: Crime Fiction, 1800-2000. Detection, Death, Diversity. New York: Palgrave Macmillan 2004.

Andrea Lorz:
Dem Humanismus, der Kultur, der Musik verpflichtet. (07.12.2003)

(Rezension über:)

  • Buchholz, Erika: Henri Hinrichsen und der Musikverlag C. F. Peters. Deutsch-jüdisches Bürgertum in Leipzig von 1891 bis 1938. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) 2001.

Wulf D. von Lucius:
Vom Ehrengeschenk zur Erfolgsbeteiligung. (28.03.2000)

(Rezension über:)

  • Steiner, Harald: Das Autorenhonorar - seine Entwicklungsgeschichte vom 17. bis 19. Jahrhundert. Wiesbaden: Harrassowitz 1998.

Wulf D. von Lucius:
Eine Analyse zwischen argumentativem Versagen und Querdenken. (27.11.2000)

(Rezension über:)

  • Ludwig, Johannes: Zur Ökonomie der Medien. Zwischen Marktversagen und Querfinanzierung von J. W. Goethe bis zum Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 1998.

Katharina Lukoschek:
Zur »Neuerfindung« der Literaturkritik. (10.05.2016)

(Rezension über:)

  • Gansel, Christina / Kaulen, Heinrich: Literaturkritik heute. Tendenzen, Traditionen, Vermittlung. Göttingen: V&R unipress 2015.

Isabella Löhr:
Das deutsche Verlagsrecht im 19. Jahrhundert. (08.02.2007)

(Rezension über:)

  • Mogg, Thomas: Die Kodifikation von Verlagsrecht und Verlagsvertrag in Deutschland. Die Geschichte des Gesetzes über das Verlagsrecht vom 19. Juni 1901 und seine Vorgeschichte. Aachen: Shaker 2006.

Kaspar Maase:
[ohne Titel] (03.02.1999)

(Rezension über:)

  • Chartier, Roger / Lüsebrink, Hans-Jürgen: Colportage et lecture populaire. Imprimés de large circulation en Europe XVIe-XIXe siècles. Actes du colloque des 21-24 avril 1991 Wolfenbüttel. Paris: IMEC 1996.

Marilena Maniaci:
Quantificare la produzione manoscritta del passato. Ambizioni, rischi, illusioni di una ‘bibliometria storica globale’. (04.02.2013)

(Rezension über:)

  • Buringh, Eltjo: Medieval Manuscript Production in the Latin West. Explorations with a Global Database. Leiden: Brill 2011.

Veronika Marschall:
Die höchsten Weihen oder: Dauerhafter Glanz für den Dichterlorbeer. (18.05.2007)

(Rezension über:)

  • Flood, John L.: Poets Laureate in the Holy Roman Empire. A Bio-bibliographical Handbook. Berlin, New York: Walter de Gruyter 2006.

Susan Marti:
Buchproduktion und Stilzusammenhänge - Kreuzigungsdarstellungen in der kölnischen Buchmalerei. (11.09.2004)

(Rezension über:)

  • Gummlich, Johanna Christine: Bildproduktion und Kontemplation. Ein Überblick über die Kölner Buchmalerei in der Gotik unter besonderer Berücksichtigung der Kreuzigungsdarstellung. Weimar: Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften VDG 2003.

Susan Marti:
Mosaiksteine einer Kulturgeschichte spätmittelalterlicher Frauenklöster. (24.01.2005)

(Rezension über:)

  • Eisermann, Falk / Schlotheuber, Eva / Honemann, Volker: Studien und Texte zur literarischen und materiellen Kultur der Frauenklöster im späten Mittelalter. Ergebnisse eines Arbeitsgesprächs in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 24.-26. Febr. 1999. Leiden / Boston: Brill 2004.

Franz Meier:
Das Buch als Kunstwerk im England der 1890s. (27.11.2001)

(Rezension über:)

  • Frankel, Nicholas: Oscar Wilde's Decorated Books. Ann Arbor: The University of Michigan Press 2000.
  • Nelson, James G.: Publisher to the Decadents. Leonard Smithers in the Careers of Beardsley, Wilde, Dowson. University Park: University of Pennsylvania Press 2000.

Michael Meier / Margit Roth:
Momentaufnahme aus den Anfängen des Electronic Publishing in Zeitungsverlagen. (11.09.2001)

(Rezension über:)

  • Haldemann, Alexander: Electronic Publishing. Strategien für das Verlagswesen. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2000.

Helga Meise:
Literaturbetrieb in der Spätaufklärung: Das Beispiel Hessen-Darmstadt. (12.01.2005)

(Rezension über:)

  • Seidel, Robert: Literarische Kommunikation im Territorialstaat. Funktionszusammenhänge des Literaturbetriebs in Hessen-Darmstadt zur Zeit der Spätaufklärung. Tübingen: Max Niemeyer 2003.

Eva Parra Membrives:
Auf der Suche nach den verlorenen Schreiberinnen. (30.03.2004)

(Rezension über:)

  • Graf, Katrin: Bildnisse schreibender Frauen im Mittelalter. 9. bis Anfang 13. Jahrhundert. Basel: Schwabe & Co. 2002.

Arno Mentzel-Reuters:
»Ein diktatorisches Verfahren«. (11.02.2004)

(Rezension über:)

  • Keiderling, Thomas: Unternehmer im Nationalsozialismus. Machtkampf um den Konzern Koehler & Volckmar AG & Co. Beucha: Sax 2003.

Arno Mentzel-Reuters:
Im Zentrum der Galaxis. (28.12.2000)

(Kurzrezension über:)

  • Füssel, Stephan: Gutenberg und seine Wirkung. Frankfurt / M.: Insel 1999.
  • Füssel, Stephan: Johannes Gutenberg. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1999.

Arno Mentzel-Reuters:
[ohne Titel] (19.11.2007)

(Kurzrezension über:)

  • Ehrle, Peter Michael / Obhof, Ute: Die Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek. Bedrohtes Kulturerbe? Gernsbach: Casimir Katz 2007.

Matthias Miller:
Ein Klassiker neu aufgelegt. Hans Foersters Abriß der lateinischen Paläographie. (01.02.2005)

(Rezension über:)

  • Foerster, Hans / Frenz, Thomas: Abriß der lateinischen Paläographie. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Anton Hiersemann 2004.

René Misterek:
Buchhandels- und Verlagsbetrieb im Vormärz - ein Exempel. (26.11.2004)

(Rezension über:)

  • Matthäus-Eisenbraun, Ursula: Ernst Enke. Ein Erlanger Buchhändler und Verleger im Vormärz. Erlangen und Jena: Palm & Enke 2004.

René Misterek:
Neun Monate Öffentlichkeit und Kommunikation unter der Lupe. (16.12.2006)

(Rezension über:)

  • Daum, Werner: Oszillationen des Gemeingeistes. Öffentlichkeit, Buchhandel und Kommunikation in der Revolution des Königreichs beider Sizilien 1820/21. Köln: SH-Verlag 2005.

York-Gothart Mix:
Deutsch-dänischer Kulturtransfer im 18. und 19. Jahrhundert. (30.10.2001)

(Rezension über:)

  • Detering, Heinrich / Gerecke, Anne-Bitt / de Mylius, Johan: Dänisch-deutsche Doppelgänger. Transnationale und bikulturelle Literatur zwischen Barock und Moderne. Göttingen: Wallstein 2001.

Winfried Müller:
Ein Beitrag zur regionalen Buchhandelsgeschichte. (18.12.2006)

(Kurzrezension über:)

  • Greiling, Werner / Seifert, Siegfried: Der entfesselte Markt. Verleger und Verlagsbuchhändler im thüringisch-sächsischen Kulturraum um 1800. Leipzig: Leipziger Universitäts-Verlag 2004.

Hendrik Mäkeler:
Eine Studie zum Straßburger Buchdruck des frühen 16. Jahrhunderts. (20.09.2011)

(Kurzrezension über:)

  • Duntze, Oliver: Ein Verleger sucht sein Publikum. Die Straßburger Offizin des Matthias Hupfuff (1497/98-1520). München: K. G. Saur 2007.

Holger Nickel:
Rompilgerführer. (25.10.2005)

(Rezension über:)

  • Miedema, Nine Robijntje: Rompilgerführer in Spätmittelalter und Früher Neuzeit. Die »Indulgentiae ecclesiarium urbis Romae« (deutsch / niederländisch). Edition und Kommentar. Tübingen: Max Niemeyer 2003.

Holger Nickel:
Antike Klassiker in Wiegendrucken. (30.07.2004)

(Rezension über:)

  • Mazal, Otto: Die Überlieferung der antiken Literatur im Buchdruck des 15. Jahrhunderts. 1-4. Stuttgart: Anton Hiersemann 2003.
  • Mazal, Otto: Die Überlieferung der antiken Literatur im Buchdruck des 15. Jahrhunderts. Bd. 1-4. Stuttgart: Anton Hiersemann 2003.
  • Mazal, Otto: Die Überlieferung der antiken Literatur im Buchdruck des 15. Jahrhunderts. Bd. 1-4. Stuttgart: Anton Hiersemann 2003.
  • Mazal, Otto: Die Überlieferung der antiken Literatur im Buchdruck des 15. Jahrhunderts. Bd. 1-4. Stuttgart: Anton Hiersemann 2003.

Holger Nickel:
Neue Erkenntnisse über eine 'schöne Bibel' des 15. Jahrhunderts. (13.11.2007)

(Rezension über:)

  • König, Eberhard: Biblia Pulcra. Die 48zeilige Bibel von 1462. Zwei Pergamentexemplare in der Bibermühle. Mit einem Census der erhaltenen Exemplare. Katalog Nr. 52. Ramsen: Antiquariat Bibermühle 2005.

Holger Nickel:
Bilder vom Wiegendruck in der Schweiz. (01.04.2016)

(Kurzrezension über:)

  • Dora, Cornel et al: Advent des Buchdrucks. Die Wiegendrucke der Stiftsbibliothek St.Gallen. Ausstellungskatalog 28. November 2015 bis 6. März 2016. St.Gallen: Stiftsbibliothek St.Gallen 2015.

Franz Obermeier:
Englands Interesse an Portugal vor 1640. (27.08.2010)

(Kurzrezension über:)

  • Earle, Thomas F: Portuguese writers and English readers. Books by Portuguese writers printed before 1640 in the libraries of Oxford and Cambridge. Oxford: Oxford Bibliographical Society 2009.

Nina Ort:
[ohne Titel] (28.04.2000)

(Rezension über:)

  • Killius, Christina: Die Antiqua-Fraktur Debatte um 1800 und ihre historische Herleitung. Wiesbaden: Harrassowitz 1999.

Angelika Pabel:
Das Franziskanerkloster Stadthagen und seine Bibliothek. (11.09.2004)

(Kurzrezension über:)

  • Jobst, Udo: »Umschlossene Welt - geöffnete Bücher«. Die Bibliotheken des Ratsgymnasiums Stadthagen im Zeitalter der Renaissance (1486-1648). Beschreibung und Analyse von Udo Jobst. Bückeburg: Staatsarchiv Bückeburg 2003.

Markus Pahmeier:
Das 19. Jahrhundert - auch ein Jahrhundert der Aufklärung. (01.07.2019)

(Rezension über:)

  • Böning, Holger / Siegert, Reinhart: Volksaufklärung. Biobibliographisches Handbuch zur Popularisierung aufklärerischen Denkens im deutschen Sprachraum von den Anfängen bis 1850. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog 1990.

Rolf Parr:
Theodor Fontanes literarisches Leben: Buchstaben »V« und »Z«. (27.02.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Berbig, Roland / Hartz, Bettina: Theodor Fontane im literarischen Leben. Zeitungen und Zeitschriften, Verlage und Vereine. Berlin, New York: Walter de Gruyter 2000.

Karl-Georg Pfändtner:
Monumentales Werk zur Bibelillustration in Neapel. (25.01.2010)

(Rezension über:)

  • Bräm, Andreas: Neapolitanische Bilderbibeln des Trecento. Anjou-Buchmalerei von Robert dem Weisen bis zu Johanna I. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2008.

Madleen Podewski:
Verlagsgeschichte aus dem Blickwinkel der Emigration. (23.07.2014)

(Kurzrezension über:)

  • Ullstein, Hermann: Das Haus Ullstein. Berlin: Ullstein HC Ullstein 2013.

Dieter Pötschke:
Katalogisierung und wissenschaftliche Betreuung von Handschriften, Inkunabeln und Drucken des 16. Jahrhunderts in der DDR. (31.10.2005)

(Rezension über:)

  • Teitge, Hans-Erich: Berliner Manuskripte und Viadrina-Drucke. Kleine Schriften. Herausgegeben von Wolfgang Milde, Renate Schipke und Ursula Winter. Hildesheim: Weidmannsche Verlagsbuchhandlung 2004.

Ursula Rautenberg:
Medienwechsel bibliometrisch. (05.06.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Neddermeyer, Uwe: Von der Handschrift zum gedruckten Buch. Schriftlichkeit und Leseinteresse im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Quantitative und Qualitative Aspekte. Wiesbaden: Harrassowitz 1998.

Ursula Rautenberg:
[ohne Titel] (12.01.1999)

(Rezension über:)

  • Künast, Hans-Jörg: »Getruckt zu Augspurg«. Buchdruck und Buchhandel in Augsburg zwischen 1468 und 1555. Tübingen: Max Niemeyer 1997.

Heiko Hartmann / Ursula Rautenberg:
Alter Wein in neuen Schläuchen? Zwei 'neue' Handbücher zur Medien-und Buchwissenschaft. (09.05.2018)

(Rezension über:)

  • Keiderling, Thomas: Lexikon der Medien- und Buchwissenschaft. analog | digital. Stuttgart: Anton Hiersemann 2016.
  • Umlauf, Konrad: Grundwissen Medien, Information, Bibliothek. Anton Hiersemann 2016.

Ursula Rautenberg:
Antike Autoren in Text und Bild - Frühe Drucke mit Holzschnitt-Illustrationen. (10.08.2020)

(Rezension über:)

  • Zimmermann-Homeyer, Catarina: Illustrierte Frühdrucke lateinischer Klassiker um 1500. Innovative Illustrationskonzepte aus der Straßburger Offizin Johannes Grüningers und ihre Wirkung. Wiesbaden: Harrassowitz 2018.

Marcia Reed:
New Fashions for Old Books: Incunables in the Eighteenth Century. (19.12.2012)

(Rezension über:)

  • Jensen, Kristian: Revolution and the Antiquarian Book. Reshaping the Past, 1780-1815. Cambridge [u.a.]: Cambridge University Press 2011.

Christoph Reske:
Welche Rolle spielten Inschriften bei der Entstehung von frühen Druckschriften? (10.10.2007)

(Rezension über:)

  • Glöß, Thomas: Druckschrift und Inschrift. Formzusammenhänge und wechselseitige Einflüsse von frühen Druckschriften und epigraphischen Schriften der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts in Deutschland. Berlin, Leipzig: Verlag Jost Braun Edition Lebensretter 2006.

Christoph Reske:
Die berühmteste gedruckte Chronik des 15. Jahrhunderts und ihre Textgenese. (07.02.2018)

(Rezension über:)

  • Posselt, Bernd: Konzeption und Kompilation der Schedelschen Weltchronik. Wiesbaden: Harrassowitz 2015.

Ulrich Riehm:
Print und Online! Beschwichtigungen von der Medienökonomie? (01.06.2004)

(Rezension über:)

  • Altobelli, Claudia Fantapié: Print contra Online? Verlage im Internetzeitalter. München: Reinhard Fischer 2002.

Reimar Riese:
Digitaler Zugang zu Quellen der Buchhandelsgeschichte. (01.11.2006)

(Kurzrezension über:)

  • Sächsisches Staatsarchiv: Findbücher zu den Beständen des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig 1825-1945 und 1945-1990. Bearb. von Hans-Christian Herrmann unter Mitw. von Antje Brekle u. Birgit Giese sowie unter Verwendung von Vorarbeiten von Gertraude Gebauer, Manfred Unger u. Martina Wiemers. Halle/Saale: Mitteldeutscher Verlag 2005.

Reimar Riese:
Ein Bibliographie mit besonderem Wert. (04.12.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Gittig, Heinz: buchclub 65. Bibliographie der Veröffentlichungen der Buchgemeinschaft der DDR »buchclub 65«, 1965-1990. Berlin: Books on Demand 2000.

Susanne Rischpler:
Der Mikro- und Makrokosmos der Gedächtnisfiguren im Cod. vind. 5393. (09.09.2009)

(Rezension über:)

  • Khan, Sarah: Diversa Diversis. Mittelalterliche Standespredigten und ihre Visualisierung. Köln, Weimar: Böhlau 2007.

Susanne Rischpler:
Ars memorandi. ein neues Blockbuch-Faksimile. (29.01.2008)

(Rezension über:)

  • Gabriele, Mino: L’arte della memoria per figure con il fac-simile dell’ Ars memorandi notabilis per figuras evangelistarum (1470). Mit einem Nachwort von U. Rozzo. Trento: La Finestra 2006.

Susanne Robra-Bissantz:
Die Zukunft digitaler Informationsprodukte bleibt vage. (12.08.2004)

(Rezension über:)

  • Orwat, Carsten: Innovationsbedingungen des E-Commerce - der elektronische Handel mit digitalen Produkten. Berlin: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag 2002.

Susanne Robra-Bissantz:
Ein fundierter Leitfaden für das E-Business im Verlagswesen. (04.08.2004)

(Rezension über:)

  • Henkel, Christiane: Das Internet als Herausforderung für Verlage. Online-Produkte im Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2000.

Martin Roland:
Anregendes zu einer bisher kaum bekannten Handschrift. (14.07.2004)

(Rezension über:)

  • Raeber, Judith: Buchmalerei in Freiburg im Breisgau. Ein Zisterzienserbrevier aus dem frühen 14. Jahrhundert. Zur Geschichte des Breviers und seiner Illumination. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2003.

Martin Roland:
Ein Buch über Bücher. (05.03.2005)

(Rezension über:)

  • McKitterick, David: Print, Manuscript, and the Search for Order, 1450-1830. New York: Cambridge University Press 2003.

Martin Roland:
Technologische Grundlagen der (Buch-)Malerei. Authentisches Wissen, Magie und tradierter Unfug. (23.01.2007)

(Rezension über:)

  • Bartl, Anna et al: Der 'Liber illuministarum' aus Kloster Tegernsee. Edition, Übersetzung und Kommentar der kunsttechnologischen Rezepte. Stuttgart: Franz Steiner 2005.

Pia Rudolph:
Blockbücher erschließen. Schnittstellen zwischen Handschrift und Druck im Fokus. (25.02.2018)

(Rezension über:)

  • Wagner, Bettina: Xylographa Bavarica. Blockbücher in bayerischen Sammlungen (Xylo-Bav). Wiesbaden: Harrassowitz 2016.

Wolfgang Runschke:
Zur Bedeutung der Randnotiz. (07.06.2005)

(Rezension über:)

  • Fera, Vincenzo / Ferraù, Giacomo / Rizzo, Silvia: Talking to the Text. Marginalia from Papyri to Print. Proceedings of a Conference held at Erice, 26 September - 3 October 1998, as the 12th Course of International School for the Study of Written Records. Bd. 1-2. Messina: Centro interdipartimentale di studi umanistici Università degli Studi di Messina 2002.

Michael Rupp:
Medien und Kommunikation im Mitteldeutschland der Vorreformation. (23.10.2007)

(Rezension über:)

  • Bünz, Enno: Bücher, Drucker, Bibliotheken in Mitteldeutschland. Neue Forschungen zur Kommunikations- und Mediengeschichte um 1500. Leipzig: Leipziger Universitäts-Verlag 2006.

Jürgen Sarnowsky:
(Teil-)Bestandsaufnahme einer virtuellen Bibliothek. (30.03.2003)

(Kurzrezension über:)

  • Meves, Uwe: Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg nebst den mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmenten des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Aufgrund der Vorarbeiten von Ludwig Denecke bearbeitet von Ralf G. Päsler. München: Oldenbourg 2000.

Gerhard Sauder:
»Mein expressionistisches Jahrzehnt«. Paul Raabe berichtet über seine Tätigkeit in Marbach. (18.06.2005)

(Rezension über:)

  • Raabe, Paul: Mein expressionistisches Jahrzehnt. Anfänge in Marbach. Hamburg / Zürich: Arche 2004.

Torsten Schaßan:
Über das Identifizieren mittelalterlicher lateinischer Texte. (02.08.2004)

(Rezension über:)

  • Sharpe, Richard: Titulus. Identifying Medieval Latin Texts. An Evidence-Based Approach. Turnhout: Brepols 2003.

Melanie Schlag:
150 Jahre Oldenbourg - Aus Tradition in die Zukunft. (05.05.2009)

(Rezension über:)

  • Wittmann, Reinhard: Wissen für die Zukunft. 150 Jahre Oldenbourg Verlag. Mit einem Beitrag von Gisela Teistler. Unter Mitarbeit von Christoph Haas. München: Oldenbourg 2008.

Melanie Schlag:
Wissenschaftsverleger. Zwischen Idealismus und Realität. (14.03.2011)

(Rezension über:)

  • Wesolowski, Tilmann: Verleger und Verlagspolitik. Der Wissenschaftsverlag R. Oldenbourg zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. München: Verlagsbuchhandlung GmbH & Co. KG Martin Meidenbauer 2010.

Armin Schlechter:
Eine Universitätsbibliothek im Dritten Reich. (11.11.2003)

(Rezension über:)

  • Lemberg, Margret: Verboten und nicht verbrannt. Band 1: Die Universitätsbibliothek Marburg und ihre Bücher von 1933 bis 1946, Band 2: Katalog der von 1933 bis 1945 in der Universitätbibliothek Marburg sekretierten Bücher. Marburg: Philipps-Universität Marburg 2001.

Armin Schlechter:
Zwischen epischer Breite und spartanischer Beschränkung. Die Handschriftenkatalogisierung und ihre Zukunft. (26.10.2009)

(Kurzrezension über:)

  • Bayerische Staatsbibliothek: Katalogisierung mittelalterlicher Handschriften in internationaler Perspektive. Vorträge der Handschriftenbearbeitertagung vom 24. bis 27. Oktober 2005 in München. Bearbeitet von Claudia Fabian und Bettina Wagner. Wiesbaden: Harrassowitz 2007.

Armin Schlechter:
Mona Lisa und Leonardo da Vinci. Die Geschichte der florentinischen Familien Gherardini und Giocondo. (23.10.2008)

(Rezension über:)

  • Pallanti, Giuseppe: Wer war Mona Lisa? Die wahre Identität von Leonardos Modell. München: Schirmer/Mosel 2008.

Karl-Heinz Schlote:
Wie wird mathematisches Wissen kommuniziert? (11.10.2011)

(Rezension über:)

  • Remmert, Volker R. / Schneider, Ute: Eine Disziplin und ihre Verleger. Disziplinkultur und Publikationswesen der Mathematik in Deutschland, 1871-1949. Bielefeld: transcript 2010.

Peter Schmidt:
Nachdruck eines Wiegendrucks. Die Melusine des Thüring von Ringoltingen in einer neuen kommentierten Ausgabe. (17.07.2009)

(Rezension über:)

  • Schnyder, André / Rautenberg, Ursula: Thüring von Ringoltingen. Melusine (1456). Nach dem Erstdruck Basel: Richel um 1473/74. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2006.

Wolfgang Schmitz:
Blick hinter die Kulissen. (25.08.2005)

(Rezension über:)

  • Forschungszentrum Jülich: Die Zukunft des wissenschaftlichen Publizierens. Der Wissenschaftler im Dialog mit Verlag und Bibliothek. Jülich: Forschungszentrum Jülich 2002.

Ute Schneider:
Baedeker - weit mehr als Reiseführer. (17.07.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Bessen, Dorothea / Wisotzky, Klaus: Buchkultur inmitten der Industrie. 225 Jahre G.D. Baedeker in Essen. Essen: Klartext 2000.

Ute Schneider:
Zu den Institutionen und Gesellschaften der Buchwissenschaft. (11.07.2011)

(Rezension über:)

  • Rautenberg, Ursula: Buchwissenschaft in Deutschland. Ein Handbuch. Band 2: Lehre, Fachkommunikation und Institutionen. Berlin: Walter de Gruyter 2010.

Marcus Schröter:
Lauschen auf die mediale Vielfalt der Stimmen. Was Texte und Bilder einander und dem Leser erzählen - und wie es dazu kam. (22.11.2012)

(Rezension über:)

  • Manuwald, Henrike: Medialer Dialog. Die 'Große Bilderhandschrift' des 'Willehalm' Wolframs von Eschenbach und ihre Kontexte. Tübingen [u.a.]: Francke 2008.

Martin J. Schubert:
Mittelalterliche Handschriften in Stockholm. (30.07.2004)

(Rezension über:)

  • Kurras, Lotte: Deutsche und niederländische Handschriften der Königlichen Bibliothek Stockholm. Handschriftenkatalog. Stockholm: Stockholm Kungl. Biblioteket 2001.

Michael Schwarz:
Vom Kleinen ins Kleinste. Davide Giuriato nimmt Walter Benjamins Berliner Chronik und Berliner Kindheit um neunzehnhundert unter die Lupe. (14.02.2007)

(Rezension über:)

  • Giuriato, Davide: Mikrographien. Zu einer Poetologie des Schreibens in Walter Benjamins Kindheitserinnerungen (1932-1939). München: Wilhelm Fink 2006.

Michaela Schwegler:
Einblattdruckerschließung. - konventionell oder digital? (24.06.2004)

(Rezension über:)

  • Hofmann-Randall, Christina: Die Einblattdrucke der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg. Erlangen: Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg 2003.

Michaela Schwegler:
Frühneuzeitliche Flugblätter als Medien der Wissensvermittlung. (30.10.2004)

(Rezension über:)

  • Harms, Wolfgang / Messerli, Alfred: Wahrnehmungsgeschichte und Wissensdiskurs im illustrierten Flugblatt der Frühen Neuzeit (1450-1700). Hg. in Verbindung mit Frieder von Ammon und Nikola von Merveldt. Basel: Schwabe & Co. 2002.

Michaela Schwegler:
Judenbilder in Einblattdrucken des 15. und 16. Jahrhunderts. (17.12.2003)

(Rezension über:)

  • Schöner, Petra: Judenbilder im deutschen Einblattdruck der Renaissance. ein Beitrag zur Imagologie. Baden-Baden: Valentin Koerner 2002.

Irmhild Schäfer:
Handbuch zur Papiergeschichte. (07.02.2006)

(Rezension über:)

  • Tschudin, Peter F.: Grundzüge der Papiergeschichte. Stuttgart: Anton Hiersemann 2002.

Josef Seethaler:
Der Diskurs der Moderne im Wiener Feuilleton. (26.02.2002)

(Rezension über:)

  • Kernmayer, Hildegard: Judentum im Wiener Feuilleton (1848-1903). Exemplarische Untersuchungen zum literarästhetischen und politischen Diskurs der Moderne. Tübingen: Max Niemeyer 1998.

Robert Seidel:
Von Büchern und ihren Schicksalen. Klaus Garber sichtet die Überlieferung frühneuzeitlicher Literatur. (06.11.2006)

(Rezension über:)

  • Garber, Klaus: Das alte Buch im alten Europa. Auf Spurensuche in den Schatzhäusern des alten Kontinents. München: Wilhelm Fink 2005.

Robert Seidel:
Petrarca in Deutschland. Jürgen Geiß untersucht die Rezeption des italienischen Frühhumanisten auf der Grundlage von 2000 Druckexemplaren. (11.01.2003)

(Rezension über:)

  • Geiß, Jürgen: Zentren der Petrarca-Rezeption in Deutschland (um 1470-1525). Rezeptionsgeschichtliche Studien und Katalog der lateinischen Drucküberlieferung. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2002.

Otto Seifert:
Historisch wertvolles Zeugnis des Zwischenbuchhandels entdeckt und vorgestellt. (09.11.2000)

(Kurzrezension über:)

  • Keiderling, Thomas: Das Memorandum der Leipziger Kommissionäre von 1846. Herausgegeben und eingeleitet von Thomas Keiderling. Mit einem Geleitwort von Brockhaus Kommissionsgeschäft. Kornwestheim bei Stuttgart: Brockhaus/Commission 1999.

Otto Seifert:
Aufriss der Geschichte des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 1825-2000. (03.04.2001)

(Rezension über:)

  • Estermann, Monika et al: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels 1825-2000. Ein geschichtlicher Aufriss. Frankfurt / M.: Börsenverein des deutschen Buchhandels e.V. 2000.

Ulrike Spyra:
Das Frauenbild im 'Frauenbuch'. (22.12.2008)

(Rezension über:)

  • Domanski, Kristina: Lesarten des Ruhms. Johann Zainers Holzschnittillustrationen zu Giovanni Boccaccios 'De mulieribus claris'. Köln, Weimar: Böhlau 2007.

Susanne Stark:
Zur deutschen Rezeption der britischen und irischen Literatur im 19. Jahrhundert. (31.07.2001)

(Rezension über:)

  • Bachleitner, Norbert: Beiträge zur Rezeption der britischen und irischen Literatur des 19. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. Amsterdam / Atlanta, GA: Rodopi 2000.

Hans Michael Strepp:
Zeitenfülle beim Bouquinisten. (22.02.2005)

(Rezension über:)

  • Thimann, Michael: Caesars Schatten - Die Bibliothek von Friedrich Gundolf. Rekonstruktion und Wissenschaftsgeschichte. Heidelberg: Manutius 2003.

Christine Stridde:
Das Medium schlägt zurück. (12.12.2009)

(Rezension über:)

  • Kiening, Christian / Stercken, Martina: SchriftRäume. Dimensionen von Schrift zwischen Mittelalter und Moderne. Zürich: Chronos 2008.

Dominique Stutzmann:
Nomenklatur der gotischen Buchschriften: Nennen? Systematisieren? Wie und wozu? (09.06.2005)

(Rezension über:)

  • Derolez, Albert: The Palaeography of Gothic Manuscript Books. From the Twelfth to the Early Sixteenth Century. Cambridge u.a.: Cambridge University Press 2003.

Juliane Trede:
Zusamb seind sy gerafelt ... Zu einer Quellensammlung zur mittelalterlichen Schrift- und Buchkultur. (30.06.2015)

(Rezension über:)

  • Steinmann, Martin: Handschriften im Mittelalter. Eine Quellensammlung. Basel: Schwabe & Co. 2013.

Florian Triebel:
Trotz guter Quellenarbeit noch viele Fragen offen. (29.09.2009)

(Rezension über:)

  • Garke-Rothbart, Thomas: »...für unseren Betrieb lebensnotwendig...«. Georg von Holtzbrinck als Verlagsunternehmer im Dritten Reich. Mit einer Einführung von Siegfried Lokatis. München: K. G. Saur 2008.

Andreas Uhr:
Zur Tiefdruckpraxis in historischer Perspektive. (07.04.2014)

(Rezension über:)

  • Stijnman, Ad: Engraving and Etching 1400-2000. A History of the Development of Manual Intaglio Printmaking Processes. Houten: Hes & de Graaf 2012.

Konrad Umlauf:
Die Germanistik erforscht den Buchmarkt. (08.06.2006)

(Kurzrezension über:)

  • Schütz, Erhard: Das BuchMarktBuch. Der Literaturbetrieb in Grundbegriffen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2005.

Konrad Umlauf:
Buchwissenschaft aus Verlegersicht. (06.11.2006)

(Rezension über:)

  • Delp, Ludwig: Das Buch in der Informationsgesellschaft. Ein buchwissenschaftliches Symposion. Wiesbaden: Harrassowitz 2006.

Konrad Umlauf:
Konzeptionslose Kompilation. (07.01.2008)

(Rezension über:)

  • Strauch, Dietmar / Rehm, Margarete: Lexikon Buch - Bibliothek - Neue Medien. Zweite, aktualisierte und erweiterte Ausgabe. München: K. G. Saur 2007.

Gerd Unverfehrt:
Team-Arbeit. Dürer, Chelidonius und das Marienleben. (24.05.2005)

(Rezension über:)

  • Scherbaum, Anna: Albrecht Dürers »Marienleben«. Form - Gehalt - Funktion und sozialhistorischer Ort. Mit einem Beitrag von Claudia Wiener. Wiesbaden: Harrassowitz 2004.

Gerd Unverfehrt:
Warmes Herz und kalter Kopf. Innovation und Tradition in Albrecht Dürers kleineren Texten. (22.12.2006)

(Rezension über:)

  • Sahm, Heike: Dürers kleinere Texte. Konventionen als Spielraum für Individualität. Tübingen: Max Niemeyer 2002.

Rainer Valenta:
Ausschneiden und Einkleben von Grafiken als Aneignungsformen bildlichen Wissens in der Frühen Neuzeit. (06.06.2016)

(Rezension über:)

  • Vogel, Marie Isabelle: Die Klebebände der Fürstlich Waldeckschen Hofbibliothek Arolsen. Wissenstransfer und -transformation in der Frühen Neuzeit. Frankfurt a. M: Peter Lang 2015.

Remco van Capelleveen:
Papierlose Medien - dargestellt auf 350 Seiten Papier. Was Bibliothekare und Informationsdienstleister immer schon über Nicht-Buch-Medien wissen sollten? (05.09.2007)

(Rezension über:)

  • Umlauf, Konrad: Medienkunde. Wiesbaden: Harrassowitz 2006.

Peter Vodosek:
Professionelles Informationsmanagement. Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland. (29.05.2007)

(Rezension über:)

  • Plassmann, Engelbert et al: Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland. Eine Einführung. Wiesbaden: Harrassowitz 2006.

Georg Vogeler:
Die römische Schrift in karolingischer Zeit. Eine paläographische Fallstudie. (24.01.2005)

(Rezension über:)

  • Schmid, Anne: Roms karolingische Minuskel im neunten Jahrhundert. Hamburg: Kovac 2002.

Georg Vogeler:
Die Geschichte eines Netzwerkes von Adel und Klöstern. (16.01.2007)

(Rezension über:)

  • Hummer, Hans: Politics and Power in Early Medieval Europe. Alsace and the Frankish Realm, 600-1000. Cambridge: Cambridge University Press 2006.

Arnoud Vrolijk:
The Oriental Wonders of the Bavarian State Library (Munich). (15.06.2011)

(Rezension über:)

  • Rebhan, Helga: Die Wunder der Schöpfung = The Wonders of Creation. Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek aus dem islamischen Kulturkreis ; Ausstellung 16. September bis 5. Dezember 2010 / Bayerische Staatsbibliothek. Wiesbaden: Harrassowitz 2010.

Bettina Wagner:
In Büchern wird das Mittelalter greifbar. Ergebnisse einer Berliner Tagung germanistischer Handschriftenforscher. (23.02.2004)

(Rezension über:)

  • Schiewer, Hans-Jochen / Stackmann, Karl: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000. Tübingen: Max Niemeyer 2002.

Bettina Wagner:
Am Anfang war das Bild. Der Medienwandel des 15. Jahrhunderts aus kunsthistorischer Perspektive. (05.05.2007)

(Rezension über:)

  • Schmidt, Peter: Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert. Köln, Weimar: Böhlau 2003.

Bettina Wagner:
Von Nürnberg in die weite Welt. Das Nachleben einer spätmittelalterlichen Reise nach Jerusalem im Buchdruck. (19.12.2006)

(Rezension über:)

  • Herz, Randall: Studien zur Drucküberlieferung der »Reise ins Gelobte Land Hans Tuchers des Älteren«. Bestandsaufnahme und historische Auswertung der Inkunabeln unter Berücksichtigung der späteren Drucküberlieferung. Nürnberg: Stadtarchiv Nürnberg 2005.

Bettina Wagner:
An der Wiege des Drucks. Zur Inkunabelsammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. (15.12.2005)

(Rezension über:)

  • Mazal, Otto / Mittendorfer, Konstanze: Österreichische Nationalbibliothek - Inkunabelkatalog. ÖNB-Ink. Band 1: A-B. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2005.

Bettina Wagner:
Die Entstehung und Drucklegung der Schedelschen Weltchronik (1493). aus produktionsgeschichtlicher Sicht. (05.03.2002)

(Rezension über:)

  • Reske, Christoph: Die Produktion der Schedelschen Weltchronik in Nürnberg / The production of Schedel's Nuremberg Chronicle. Wiesbaden: Harrassowitz 2000.

Bettina Wagner:
Die Produktionsbedingungen von Bilderhandschriften im 15. Jahrhundert. (11.11.2002)

(Rezension über:)

  • Saurma-Jeltsch, Lieselotte E.: Spätformen mittelalterlicher Buchherstellung. Bilderhandschriften aus der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau. 2 Bde. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2001.

Bettina Wagner:
Ein Nürnberger Jerusalemreisender des späten 15. Jahrhunderts. und die allmähliche Verfertigung seines Berichts beim Schreiben. (19.05.2003)

(Rezension über:)

  • Herz, Randall: Die »Reise ins Gelobte Land« Hans Tuchers des Älteren (1479-1480). Untersuchungen zur Überlieferung und kritische Edition eines spätmittelalterlichen Reiseberichts. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert 2002.

Armin A. Wallas:
Wilhelm Herzog und die Publizistik des Aktivismus. (28.09.1999)

(Rezension über:)

  • Müller-Feyen, Carla: Engagierter Journalismus. Wilhelm Herzog und »Das Forum« (1914-1929). Zeitgeschehen und Zeitgenossen im Spiegel einer nonkonformistischen Zeitschrift. Frankfurt / M.: Peter Lang 1996.
  • Müller-Stratmann, Claudia: Wilhelm Herzog und »Das Forum«. »Literatur - Politik« zwischen 1910 und 1915. Ein Beitrag zur Publizistik des Expressionismus. Frankfurt / M.: Peter Lang 1997.

Leif Weatherby:
Back to the Future? A Plea for a Modern Philology. (27.09.2013)

(Rezension über:)

  • Lepper, Marcel: Philologie zur Einführung. Hamburg: Junius 2012.

Norbert D. Wernicke:
Wenn Zeichen bedeuten - Typographie in der Literatur. (10.04.2018)

(Rezension über:)

  • Falk, Rainer / Rahn, Thomas: Typographie & Literatur. Frankfurt am Main und Basel: Stroemfeld 2016.

Dirk Wetzel:
Die Sprache der Typen. (30.01.2001)

(Kurzrezension über:)

  • Wehde, Susanne: Typographische Kultur. Eine zeichentheoretische und kulturgeschichtliche Studie zur Typographie und ihrer Entwicklung. Tübingen: Max Niemeyer 2000.

Marcus Willand:
Statistik und Stammbuchforschung: 1.086 Argumente gegen den Verfall der Stammbuchsitte in der Sächsischen Aufklärung. (17.12.2015)

(Rezension über:)

  • Henzel, Katrin: Mehr als ein Denkmal der Freundschaft. Stammbucheinträge in Leipzig 1760-1804. Leipzig: Leipziger Universitäts-Verlag 01.12.2014.

Stefan Winkler:
Die Zukunft wissenschaftlichen Publizierens: Self-Archiving, Open Access und Preprint? (24.09.2003)

(Kurzrezension über:)

  • Meier, Michael: Returning Science to the Scientists. Der Umbruch im STM-Zeitschriftenmarkt unter Einfluss des Electronic Publishing. München: Peniope 2002.

Gudrun Wirtz:
Buchproduktion und gelehrte Kommunikation in kulturellen Zentren zwischen Danzig und Kronstadt. (22.06.2009)

(Rezension über:)

  • Haberland, Detlef: Buch- und Wissenstransfer in Ostmittel- und Südosteuropa in der Frühen Neuzeit. Beiträge der Tagung an der Universität Szeged vom 25.-28. April 2006. Wien: Oldenbourg 2008.

Reinhard Wittmann:
Bayerische Aufklärungsliteratur. (19.03.2001)

(Rezension über:)

  • Haefs, Wilhelm: Aufklärung in Altbayern. Leben, Werk und Wirkung Lorenz Westenrieders. Neuried: ars una 1998.

Elisabeth Wunderle:
Neues zum Rechnungsbuch des Peter Drach? (17.09.2007)

(Rezension über:)

  • Mäkeler, Hendrik: Das Rechnungsbuch des Speyerer Druckherrn Peter Drach d.M. (um 1450-1504). St. Katharinen: Scripta Mercaturae Verlag 2005.

Patricia F. Zeckert:
Fundiert kommunizieren im Kinderbuchmarkt. (21.08.2008)

(Rezension über:)

  • Renner, Bärbel G.: Kommunikationspolitik im Kinderbuchmarkt. Eine empirische Untersuchung zu den kommunikationspolitischen Maßnahmen von Kinderbuchverlagen im Kontext des Marketing-Mix. München: Peniope 2006.

Patricia F. Zeckert:
Update in Sachen Literaturbetrieb. (26.02.2011)

(Rezension über:)

  • Arnold, Heinz Ludwig / Beilein, Matthias: Literaturbetrieb in Deutschland. München: edition text + kritik 07.2009.

Clemens Zimmermann:
Buchpolitik, Verlage und Leseinteressen im Nationalsozialismus. (11.04.2016)

(Rezension über:)

  • Fischer, Ernst / Wittmann, Reinhard / Barbian, In Zusammenarb. mit Jan-Pieter: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Drittes Reich. Berlin: Walter de Gruyter 2015.

Hellmut Zschoch:
[ohne Titel] (18.02.1999)

(Rezension über:)

  • Flachmann, Holger: Martin Luther und das Buch. Eine historische Studie zur Bedeutung des Buches im Handeln und Denken des Reformators. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) 1996.